21.10.2014, 13:15 Uhr

Beim Bonka wurde "Gulasch-König" gewählt

Ulli Amon Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, Erich Mayrhofer, „Landgasthof Bärenwirt“, Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav und Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung. (Foto: Helmut Harringer)
OBERKIRCHBACH / NÖ (red). Beim Bonka „Das Wirtshaus im Wienerwald“ wurde am Donnerstag (16. Oktober) das g’schmackigste Gulasch der Niederösterreichischen Wirtshauskultur gekürt. Sechs Wirtinnen und Wirte aus den Tourismusdestinationen traten im Finale gegeneinander an – der „Landgasthof Bärenwirt“ aus Petzenkirchen konnte die Jury überzeugen und wurde zum besten Gulaschlokal Niederösterreichs gewählt.
Kulinarische Wochen wie zum Beispiel „Dieser Frühling serviert Rind“, „Lammgenuss und Spargelfreude“ oder „schon Schwein gehabt?“ sowie die Wahl zum besten Zwiebelrostbraten, Beuschl & Co haben längst Tradition bei der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. In diesem Jahr wollte die größte kulinarische und identitätsstiftende Initiative des Landes wissen, wer das beste Gulasch Niederösterreichs serviert. Und so viel sei schon verraten: Die Entscheidung ist nicht leicht gefallen. Insgesamt sind im Vorfeld 66 Betriebe und Wirtshäuser aus ganz Niederösterreich angetreten. Sechs Spitzen-Kandidaten – ein Wirtshaus pro Tourismusdestination in Niederösterreich – konnten sich schlussendlich für das große Gulasch-Finale qualifizieren. „Der Gulaschwettbewerb reiht sich nahtlos in die Liste der erfolgreichen kulinarischen Initiativen der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ein. Mit diesem Wettbewerb wollen wir die vielfältigen kulinarischen Wurzeln unseres Landes fördern und zeigen, wie eng hier Regionalität und Spitzenküche miteinander verbunden sind“, zeigt sich Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav begeistert.

Wer kocht das beste Gulasch Niederösterreichs?


Die Antwort auf diese Frage fiel auch zwölf Jahre nach der Premiere schwer. Der großen Herausforderung im finalen Kochduell beim Bonka stellten sich „Der Waldhof“ aus Maria Gugging aus dem Wienerwald, das „Gasthaus Aggsteinerhof“ aus Aggstein aus der Region Donau Niederösterreich, der „Landgasthof Bärenwirt“ aus Petzenkirchen aus dem Mostviertel, der „Gasthof Dichter Hamerling“ aus Zwettl aus dem Waldviertel, das „Gasthaus mit Gästehaus Bsteh“ aus Wulzeshofen aus dem Weinviertel sowie der „Peischinger Dorfwirt“ aus Peisching aus den Wiener Alpen in Niederösterreich. Für die Entscheidung sorgte eine regional-prominente Jury, der unter anderem Heidi Strobl, Kurier Freizeit, Prof. Thomas Jorda, Niederösterreichische Nachrichten, Mario Pulker Wirtschaftskammer Niederösterreich – Obmann der Fachgruppe Gastronomie, Ulli Amon-Jell, Obfrau der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, Mag. Bernhard Degen, Falstaff, Mag. Wolfgang Siller, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Kastner, DI Karl Trojan, Bierbrauerei Schrems, Rudolf Damberger, Privatbrauerei Zwettl und Klaus Egle, „Wirtshausführer Österreich“, angehörten.

Sensationelle Qualität

Ulli Amon-Jell zeigte sich von der hohen Qualität und Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmern begeistert: „Gulasch zu kochen ist wie eine eigene Wissenschaft und jeder Koch hat seine Geheimnisse. Dieser Wettbewerb beweist eindrucksvoll, über wie viele gute Köche und erstklassige Wirtshäuser wir in unserer Region verfügen. Gemeinsam gewährleisten sie, dass Niederösterreich beliebte Destination für all jene bleibt, die Genuss und Lebensfreude großschreiben“, so Amon-Jell.

Gulasch-König kommt aus dem Mostviertel

Zu einem herzhaften Gulasch wird in den meisten Fällen ein resches Salzstangerl und ein kühles Seidl Bier serviert – nicht so beim Gulaschwettbewerb. Damit der Geschmacksinn nicht beeinflusst wird, wurde das Gulasch ohne zusätzliche Beilagen serviert. Begleitet wurde der Gaumenschmaus durch moderierende Worte von Klaus Egle, Herausgeber des „Wirtshausführer Österreich“.
Nach etlichen Verkostungsrunden stand der Sieger schlussendlich fest. Eine Prise Paprikapulver und Gewürze hier, eine Note Kümmel da: Das Geheimrezept von Erich Mayrhofer vom „Landgasthof Bärenwirt“ aus Petzenkirchen im Mostviertel konnte die fachkundige Jury am meisten überzeugen und wurde schlussendlich zum besten Gulaschlokal Niederösterreichs gekürt.
0
1 Kommentarausblenden
6
Heinrich Herbert aus Tulln | 21.10.2014 | 14:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.