31.08.2016, 13:18 Uhr

Euro-Bus mit neuer 50-Euro-Banknote auf Tour

Die neue 50-Euro-Banknote hat verbesserte Sicherheitsmerkmale. (Foto: OeNB)
TULLN (red). Am 10. September macht der Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank auf dem Tullner Hauptplatz halt. So haben die Tullner schon vor der offiziellen Ausgabe die Gelegenheit, die neue 50-Euro-Banknote in Händen zu halten. Das bewährte Service-Angebot wie der kostenlose Schilling-Euro-Tausch und Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen bleiben natürlich bestehen.

Nachdem in den vergangenen Jahren die 5-, 10- und 20-Euro-Banknote der Europa-Serie ausgegeben wurden, folgt nun die 50-Euro-Banknote. Der „50er“ nimmt eine ganz besondere Rolle ein: Er deckt 45 Prozent des gesamten Euro-Bargeldumlaufs ab. Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der Banknoten der Europa-Serie tragen maßgeblich zu mehr Sicherheit des Euro-Bargeldes bei.

Im und um den Euro-Bus werden auch heuer wieder umfangreiche und kostenlose Dienstleistungen und Informationen zum Euro angeboten: Neben dem Schilling-Euro-Tausch und dem Euro-Sicherheits-Check können sich Besucherinnen und Besucher in der „Euro-Info-Straße“ über die Kernaufgaben der OeNB - Preisstabilität, Finanzmarkstabilität, Bargeld und Zahlungsverkehr Euro-Info-Tour 2016: Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank mit neuer 50-Euro-Banknote auf Tour durch Österreich

Von 22. Juli bis 20. September bietet der Euro-Bus der Oesterreichischen Nationalbank die einmalige Gelegenheit die neue 50-Euro-Banknote schon vor der offiziellen Ausgabe in Händen zu halten. Das bewährte Service-Angebot wie der kostenlose Schilling-Euro-Tausch und Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen bleiben natürlich bestehen.

Nachdem in den vergangenen Jahren die 5-, 10- und 20-Euro-Banknote der Europa-Serie ausgegeben wurden, folgt nun die 50-Euro-Banknote. Der „50er“ nimmt eine ganz besondere Rolle ein: Er deckt 45 % des gesamten Euro-Bargeldumlaufs ab. Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der Banknoten der Europa-Serie tragen maßgeblich zu mehr Sicherheit des Euro-Bargeldes bei.

Im und um den Euro-Bus werden auch heuer wieder umfangreiche und kostenlose Dienstleistungen und Informationen zum Euro angeboten: Neben dem Schilling-Euro-Tausch und dem Euro-Sicherheits-Check können sich Besucherinnen und Besucher in der „Euro-Info-Straße“ über die Kernaufgaben der OeNB - Preisstabilität, Finanzmarkstabilität, Bargeld und Zahlungsverkehr – informieren. Auch Handelsangestellte in den umliegenden Geschäften bekommen die Möglichkeit, direkt an ihrem Arbeitsplatz Informationen über die Sicherheitsmerkmale des Euro-Bargelds zu erhalten.

Von 22. Juli bis 20. September ist der Euro-Bus jeweils von 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr in ganz Österreich unterwegs. informieren. Auch Handelsangestellte in den umliegenden Geschäften bekommen die Möglichkeit, direkt an ihrem Arbeitsplatz Informationen über die Sicherheitsmerkmale des Euro-Bargelds zu erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.