23.06.2017, 07:28 Uhr

Greil, Ecker und Mörwald überzeugen mit Qualität

30. Landesweinprämierung: Gradmesser für Weinqualität in NÖ erfreut sich zum Jubiläum immer größerer Beliebtheit
Einer der 17 NÖ Top-Weine kommt aus dem Bezirk Tulln

BEZIRK TULLN / NÖ (pa). Bereits das zweite Jahr in Folge konnte die Landesweinprämierung Niederösterreichs ein Rekordergebnis erzielen. So stellten sich heuer 861 Betriebe mit insgesamt 4.812 Weinen und damit um 462 Weinen mehr als im Vorjahr, dem Urteil einer Fachjury. Das Ergebnis: Bio-Produktion und Aromasorten liegen im Trend aber Niederösterreichs Paradeweine Grüner Veltliner und Zweigelt sind nach wie vor auf Platz Nummer Eins.

Am Donnerstag, 8. Juni, war es wieder soweit: Die besten Weinbaubetriebe Niederösterreichs wurden im Rahmen einer feierlichen Gala – heuer im Haus der Musik in Grafenwörth – prämiert. Landessieger in 17 unterschiedlichen Kategorien von Sekt bis Rose wurden dabei vor den Vorhang geholt. Mit dem Landessieger-Siegel wird Weinliebhabern auch heuer wieder eine wichtige Orientierungshilfe in Sachen Qualität angeboten. Doch was hat der neue Jahrgang denn alles zu bieten?

Das Weinjahr 2016 – Eine Achterbahn der Gefühle

Das Weinjahr 2016 bleibt vielen Winzern auf Grund des launischen Wetters besonders als Achterbahnfahrt der Gefühle in Erinnerung. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen und schmecken lassen. Deutliche Frostschäden im Frühjahr und herausfordernde Witterungsbedingungen über den Sommer erforderten ein hohes Maß an Anstrengung auf Seiten der Winzer. Das perfekte Erntewetter im September und Oktober entschädigte dann für Vieles und die Winzer konnten einmal mehr ihr Können unter Beweis stellen. Das Ergebnis: Die Weine fielen so gut aus wie schon lange nicht mehr.

Neue Weinkönigin übernimmt Zepter und Krone bei der Weingala

Die niederösterreichische Weinkönigin Christina Hugl wurde bei der diesjährigen Weingala nach zwei Jahren Amtszeit von Julia Herzog abgelöst. Julia stammt aus Bad Vöslau in der Thermenregion und wird für die kommenden zwei Jahre die Werbetrommel für den heimischen Weinbau rühren. Doch auch Kabarettist, Schauspieler und Autor Rudi Roubinek wird Niederösterreichs Weine als neuer Weinbotschafter ordentlich ins Rampenlicht stellen. Bekannt wurde Roubinek durch seine Rolle als Seyffenstein in der Satiresendung „Wir sind Kaiser“.

Stimmen zur Landesweinprämierung 2017

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zeigt die große Bedeutung des Weinbaus für das Bundesland Niederösterreich auf: „Die NÖ Weinwirtschaft bringt Wertschöpfung in vielen Bereichen. Vom Wein profitieren nicht nur die Weinhersteller, sondern auch der Tourismus, der Handel, das Gastgewerbe sowie Ausbildung und Medien. Die NÖ Weinwirtschaft
sichert aber auch Arbeitsplätze – alleine in Niederösterreich knapp 20.000. Darüber ist der Wein auch ein kultureller Faktor. Er verbindet Tradition mit Innovation, Heimatbewusstsein mit Weltoffenheit und Regionalität mit Qualität.“
Der für Weinbau zuständige Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich, Otto Auer freut sich über den großen Anklang, den die Landesweinprämierung in Niederösterreich Jahr für Jahr findet: „Mit 861 teilnehmenden Betrieben und über 4.800 eingereichten Weinen ist die NÖ Landesweinprämierung mit Abstand die größte unabhängige Kost Österreichs und für viele ein Gradmesser der Weinqualität. Davon profitieren natürlich unsere Winzer aber vor allem auch unsere Konsumenten, die mit der Weinprämierung einen wertvollen Qualitätswegweiser erhalten.“

Fixpunkt im Weinjahr

Stolz auf die durchwegs hohen Qualitäten zeigt sich der Vizepräsident des NÖ Weinbauverbandes Reinhard Zöchmann, vor allem da es heuer ein ganz besonderes Jahr ist: „Die Niederösterreichische Landesweinprämierung feiert heuer ihren 30. Geburtstag. Es ist dem Engagement der gesamten Branche zu verdanken, dass die Prämierung das ist, was sie heute ist - ein Fixpunkt im Weinjahr unserer heimischen Winzer.“
Bernhard Lackner, ehemaliger Weinbotschafter und Vorstandsdirektor der Niederösterreichischen Versicherung AG ist stolz darauf, dass mehr als die Hälfte der ausgezeichneten Winzer und Heurigenbetriebe bei der NV versichert sind: „Für uns ist die Regionalität und der Kontakt zu unseren Kunden enorm wichtig. Wir sind als Versicherung immer auch tatsächlich vor Ort, wenn man uns braucht. Partnerschaften mit unzähligen Vereinen und Institutionen im ganzen Land sind für uns ein wichtiges Zeichen, um diese Nähe noch weiter zu stärken.“

Weingut Schwertführer 47er holt sich den Titel „Weingut des Jahres“

Mit den meisten Weinen im Finale wurde das Weingut Schwerführer 47er zum besten Betrieb des Jahres gekürt. Herausragende Qualität, ein perfektes Preis-Leistungsverhältnis und familiärer Zusammenhalt werden am Weingut von Martin Schwertführer und seiner Familie groß geschrieben. Der Preis für diese herausragende Leistung wird traditionell von den Lagerhäusern gesponsert. „Wir sind bereits zum zehnten Mal in Folge Partner dieser Veranstaltung, weil wir uns als professioneller, nachhaltiger Partner der NÖ Winzer sehen. Neben der kontinuierlichen Qualitätssteigerung im NÖ Weinbau, sehen wir, dass die Themen Nachhaltigkeit und Biologische Produktion an Interesse gewinnen. Wir sehen es als unsere Aufgabe Niederösterreichs Winzer in Ihrem Tun mit nachhaltigen und biologischen Produkten über das gesamte Portfolio der Lagerhäuser zu unterstützen. Als Zeichen dafür, steht hinter dem heurigen Preis für den besten Betrieb ein nachhaltiges Produkt - die ‚Nachhaltig Austria Weinflasche‘“, so Christoph Metzker, Bereichsleiter Wein- und Obstbau der RWA.

1. Platz

WEISSBURGUNDER
Ried Schloßberg 2016
Weingut Greil
Alte Weinstraße 4, 3465 Unterstockstall Tel. 02279 2139
E-Mail: office@weingut-greil.at www.weingut-greil.at

2. Platz
WEISSBURGUNDER Weißburgunder Schloßberg 2016 Weingut Ecker- Eckhof Mitterstockstall 25, 3470 Kirchberg am Wagram
Tel. 02279 244040
E-Mail: weingut@eckhof.at www.eckhof.at

3. Platz
SAUVIGNON BLANC
Sauvignon Blanc 2016
Weinbau Mörwald
Winzerweg 26, 3483 Feuersbrunn
Tel. 0676 848609609
E-Mail: office@weinbau-moerwald.com www.weinbau-moerwald.com

Eventtipp:
TOP WEIN Niederösterreich – Beste NÖ Weine im Palais Niederösterreich zu verkosten
Donnerstag, 29. Juni, von 14 bis 20 Uhr
Über 150 Weine – Landessieger und Finalisten - laden zur Verkostung!
Tickets für die TOP Wein Niederösterreich sind ab sofort über die Systeme von unter www.oeticket.com, Stichwort TOP Wein und in Trafiken sowie Banken erhältlich.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.