04.04.2017, 06:42 Uhr

Infrastruktur ist "Made in Austria"

Immer am Arbeiten: octoplus-Chef Robert Marold. (Foto: Zeiler)

Rieder Unternehmen octoplus speichert alle Daten ausschließlich in Österreich ab.

SIEGHARTSKIRCHEN. Das IT Unternehmen octoplus aus Ried am Riederberg bietet IT Lösungen für Unternehmen, welche es ermöglichen bis zu 30% der aktuellen IT Kosten einzusparen. Die von octoplus angebotene Technologie verlagert den Schwerpunkt der IT vom oft wenig gesicherten Serverraum des Endkunden in ein hochsicheres Rechenzentrum. Der Clou dabei: octoplus speichert die Daten seiner Kunden ausschließlich in Österreich. Dadurch herrscht Rechtssicherheit – es gilt definitiv österreichisches Recht.
"Unsere Kunden haben die Gewissheit ihre Daten in Österreich zu haben", erklärt octoplus Geschäftsführer Robert Marold. Datensicherheit ist oberstes Gebot, die Server stehen redundant an mehreren Standorten in Ostösterreich, konkret in Wien und Vösendorf. Ein Standort in Sieghartskirchen ist in Vorbereitung: "Wir freuen uns darüber, Sieghartskirchen zu einem Cloud Knotenpunkt zu machen, Glasfaserleitungen ermöglichen unseren Kunden schnell sicher auf ihre Daten zugreifen zu können. Würde in einem Rechenzentrum ein Server ausfallen übernimmt ein anderer Server sofort dessen Aufgaben. Der Kunde bemerkt den Ausfall gar nicht. Fällt hingegen der Server beim Kunden vor Ort aus, bedeutet das mehrere Stunden Ausfall".

Lösung für Automobilisten

Eine spezielle Lösung für die KFZ-Branche hat octoplus gemeinsam mit dem Automotive Business Coach Christian Soher parat, der erklärt, dass "die Veränderungen durch Digitalisierung im KFZ-Handel und in Werkstätten in den nächsten fünf Jahren tiefgreifender sein werden, als in den letzten vier Jahrzehnten zusammen".

Dynamische Zukunft

"Wir unterstützen mit unseren Konzepten Autohäuser diese Aufgaben zu bewältigen und diese Betriebe profitabler zu machen. Aber auch Unternehmen aus anderen Branchen bietet octoplus seine Dienste an, man könne mittlerweile die IT diverser Branchen in ein Rechenzentrum auslagern, egal ob es sich um einen KFZ-Händler, ein Planungsbüro oder Bauunternehmen handle", so Marold, der die Zukunft von octoplus "sehr dynamisch" einschätzt.

Aktuelle Entwicklungen

Die Digitalisierung schreitet in allen Branchen sehr schnell voran, Hard- und Software wird immer leistungsfähiger. Hier beschäftigt man sich laufend mit den aktuellsten Entwicklungen, etwa von Microsoft oder CISCO, neue Software-Versionen "erhalten wir von den Herstellern schon Monate bevor diese auf den Markt kommen, wodurch wir auch einen deutlichen technologischen Vorsprung haben, der wiederum unseren Kunden zugute kommt", so Marold abschließend.

Zur Sache
Durch die Bündelung im Rechenzentrum wird die IT für die Kunden günstiger. Neben dem finanziellen ist es auch ein Vorteil für die Umwelt, denn ein optimal konfigurierter Server im Rechenzentrum braucht wesentlich weniger Strom als mehrere verteilte Server an diversen Kundenstandorten.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.