12.09.2014, 07:38 Uhr

Schlossgespräche bei der Raiffeisen Kundenveranstaltung in Stetteldorf

(v.l. vorne) Manfred Leitner, Olivia Prader, Brigitte Stradiot, Elfriede Draxelmayer, Snezana Ilic (v.l. hinten) Karl Einberger, Andreas Gröbl, Johann Zimmermann, Leopold Figl, Georg Stradiot (Foto: Raiffeisenbank Tulln)
TULLN / STETTELDORF (red). Zu einer "Private Banking"-Kundenveranstaltung in ganz spezieller Atmosphäre lud die Raiffeisenbank Tulln ihre Gäste nach Stetteldorf. Im wundervollen Ambiente des Schlosses traf man sich schon am späten Nachmittag zu einer exklusiven Führung durch die mittlerweile wieder in altem Glanz strahlende Juliusburg. Kein geringerer als der Schlossherr selbst, Georg Stradiot, führte die begeisterten Gäste durch das Anwesen und erzählte viel Wissenswertes zur Geschichte und den geleisteten Arbeiten.

Investitionsmöglichkeiten in der Niedrigzinsphase

Anschließend begrüßte Geschäftsleiter Direktor Manfred Leitner die zahlreichen Gäste, Moderator Andreas Gröbl führte gekonnt durch den Abend und durfte ein sehr eloquentes Rednerduo begrüßen. Den Beginn machte Mag. Olivia Prader, Investmentspezialistin von Raiffeisen Capitalmanagement, die Investitionsmöglichkeiten und –alternativen in der aktuellen Niedrigzinsphase präsentierte. Danach konnte Andreas Gröbl Georg Stradiot mit seiner Gattin Brigitte zu einem sehr interessanten und kurzweiligen Interview bitten, in dem viele Details zur langen Geschichte des Schlosses und der beeindruckenden Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten zu erfahren waren.
In den wunderschönen Räumlichkeiten des Schlosses verwöhnte Stephan Solich die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten – bei einem guten Glas Wein wurden noch viele Gespräche geführt und das Gehörte ausführlich diskutiert. So ging ein sehr stimmungsvoller und interessanter Abend der Raiffeisenbank Tulln zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.