04.12.2017, 14:23 Uhr

Wohnen mit Aussicht in Hellmonsödt

Wohnungsübergabe mit Bgm. Jürgen Wiederstein, LAbg. Josef Rathgeb, zwei Mietern, LH-Stv. Manfred Haimbuchner und WSG-Dir. Stefan Hutter (v.l.n.r.). (Foto: WSG)
HELLMONSÖDT. Im Anschluss an bestehende Wohnhausanlagen errichtete die WSG ein neues Wohnhaus an der Adresse Blumenweg 27 mit insgesamt 15 Miet(kauf)wohnungen. Dieses zeichnet sich durch seine hervorragende Lage aus. Den Bewohnern wird ein
weitläufiger Ausblick ins Mühlviertel geboten. Das Ortszentrum von Hellmonsödt ist binnen weniger Minuten fußläufig erreichbar.

Sämtlichen Wohneinheiten sind großzügige Loggien vorgelagert. Für besonderen
Komfort sorgen Aufzugsanlagen sowie Pkw-Abstellplätze in der Tiefgarage. Im
oftmals winterlich verschneiten Hellmonsödt in über 800 m Seehöhe ein nicht zu
unterschätzender Vorteil. Hofseitig laden mehrere Tische und Bänke zu einem gemütlichen Verweilen ein. Eine Ausführung in Niedrigstenergiebauweise sowie die bei der WSG üblichen
Sicherheitsstandards runden das Bild ab.

Am 29. November fand die feierliche Wohnungsübergabe statt. WSG-Direktor Stefan Hutter durfte neben Bürgermeister Jürgen Wiederstein zahlreiche Ehrengäste, allen voran Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner und LAbg. Bgm.
Josef Rathgeb begrüßen. Die Zusammenarbeit zwischen der Marktgemeinde Hellmonsödt und der WSG besteht bereits seit fünf Jahrzehnten und wird durch mittlerweile 196 WSG-Wohnungen im Gemeindegebiet bestätigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.