Ein Blick hinter die Kulissen der Anton Bruckner Privatuniversität

Besonders beeindruckt waren die Lichtenberger bei der Besichtigung der Orgel im Kleinen Saal.
  • Besonders beeindruckt waren die Lichtenberger bei der Besichtigung der Orgel im Kleinen Saal.
  • Foto: Christian Wöss
  • hochgeladen von Veronika Mair

LICHTENBERG. Begeistert von der Architektur des Gebäudes sowie den musikalischen Talenten an der Anton Bruckner Privatuniversität zeigten sich jene 30 Lichtenberger, welche an der von ÖAAB und Seniorenbund organisierten Führung durchs Haus teilnahmen.
Im Rahmen der 75-minütigen Führung erhielten die Teilnehmer einen Überblick über die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes, die Veranstaltungssäle, die Unterrichtsräume und über die „Kunst am Bau“ Projekte. 850 Studierende aus 50 Nationen werden von 220 Lehrenden betreut – in unterschiedlichsten Sparten und an unterschiedlichsten Instrumenten.
Besonders schön war das Klavier-Kaleidoskop zum Schluss, wo die Gruppe zwei talentierten Studentinnen bei der Präsentation verschiedenster Werke lauschen durfte. „Imposant, wie viele Talente an der Anton Bruckner Privatuniversität ausgebildet werden. Wir sind nun auf den Geschmack gekommen und werden in nächster Zeit sicher noch die eine oder andere Veranstaltung in diesem wunderschönen Bau besuchen“, so die Organisatorinnen der Führung Veronika Leiner und Melanie Wöss

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen