BezirksRundschau-Christkind 2018
Tischlerei Freudenthaler spendete 1.500 Euro

ALTENBERG. Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Nächstenliebe. Die Tischlerei Freudenthaler und seine Belegschaft hatte sich entschieden, anstelle von Weihnachtsgeschenken Matthias Herger aus Altenberg und seiner Familie eine Freude zu bereiten. Matthias leidet am sogenannten "Leigh-Syndrom", einem Defekt der Mitochondrien. Mit diesem speziellen Defekt ist der Sechsjährige überhaupt der erste im ganzen deutschsprachigen Raum. Der Bub hat seine Gehfähigkeit leider verloren.
1.500 Euro brachten die Mitarbeiter und die Geschäftsleitung für die Familie zusammen. "Eine kleine finanzielle Unterstützung, neben den anderen Sorgen", so Christine Freudenthaler. Für die beiden Buben hatte die Tischlerfirma Werkzeugkisten als Weihnachtsgeschenk dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen