138.000 Euro und viel Menschlichkeit

Die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher halten z’samm. Der beste Beweis dafür ist das großartige Endergebnis bei der BezirksRundschau Christkind-Spendenaktion 2011: Eine großzügige Möbelspende eingerechnet, wurden knapp 138.000 Euro für Landsleute gesammelt, die durch Krankheit oder Schicksalsschläge unverschuldet in Not geraten sind. Dafür ein herzliches Vergelt’s Gott, an Sie, liebe Leserinnen und Leser. Noch erfreulicher als die hohe Spendensumme ist die Hilfsbereitschaft, die hinter der BezirksRundschau Christkind-Aktion steht. „Es ist schlimm, dass wir aus der Zeitung erfahren müssen, wie dringend eine Familie in unserer Nachbarschaft Hilfe braucht. Aber Sie können sich sicher sein, dass wir diese Familie weit über Ihre Aktion hinaus unterstützen“, war eine der vielen positiven Rückmeldungen, die zeigt: Es geht beim BezirksRundschau-Christkind nicht einfach darum, mit einer Geldspende sein Gewissen zu erleichtern, sondern darum, echte Solidarität mit Landsleuten in Not zu zeigen und ihnen langfristig zu helfen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen