22.100 Stunden im Dienst der Allgemeinheit

Die Ausbildung der Atemschutzträger im Chemikalienschutzanzug.
4Bilder
  • Die Ausbildung der Atemschutzträger im Chemikalienschutzanzug.
  • Foto: Max Kastner
  • hochgeladen von Veronika Mair

BAD MÜHLLACKEN. Bei der Vollversammlung der Feuerwehr Bad Mühllacken konnte kürzlich Kommandant Rudolf Gattringer auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Neben dem Einsatz- und Übungsbetrieb galt es weitere Großereignisse zu bewältigen. Unterstützt wird er dabei von 79 aktiven Feuerwehrmitgliedern, 60 Reservisten und 27 Jungendfeuerwehrmitgliedern.

38 Übungen mit dem neuen Fahrzeug

Glücklicherweise blieb die Mannschaft im Jahr 2016 von Unfällen mit schwer verletzten oder getöteten Menschen verschont. Dennoch ist die Hilfe der Feuerwehr in 65 Fällen benötigt worden. Dabei handelte es sich um 60 technische Einsätze sowie fünf Brandeinsätze. Nach mehrjähriger Beschaffungsphase wurde im September das neue Rüstfahrzeug mit Kran geliefert. 38 Übungen führten die Ausbildner mit dem neuen Fahrzeug von Mitte September bis Dezember durch. Nun stehen 16 staatlich geprüfte und umfassend eingeschulte Kranführer für den Einsatzfall bereit. Nicht nur bei Übungen, sondern auch durch den Besuch von Lehrgängen bildeten sich die Mitglieder weiter: 51 Lehrgänge besuchten sie in der Feuerwehrschule und auf Bezirksebene.

Jugendgruppe holte Staatsmeistertitel

Über einen besonderen Erfolg konnte sich die Jungendgruppe freuen. Neben 30 Siegen bei Bewerben auf Bezirksebene, holten sie sich auch den Abschnitts-, Bezirks- und Landessieg. Als krönenden Abschluss errungen sie im August den Staatsmeistertitel. Damit ist die Gruppe für die internationalen Feuerwehrwettkämpfe 2017 in Villach qualifiziert.
Auch neben der intensiven Bewerbsvorbereitung kommt die Ausbildung der Jugendlichen nicht zu kurz: Mehrmals jährlich wird mit Einsatzgerätschaften geübt und es werden teile der Grundausbildung absolviert, sodass bei der Überstellung in den Aktivstand solide ausgebildete Mitglieder zur Verfügung stehen.

Zahlreiche Beförderungen & drei Auszeichnungen

Vizebürgermeister Robert Gumpenberger bedankte sich bei der Vollversammlung bei allen Feuerwehrmitgliedern für die wertvolle Tätigkeit: "Gemeinsam mit den anderen Feuerwehren der Gemeinde leistet die Feuerwehr Bad Mühllacken rasche und effiziente Hilfe für die Bevölkerung in und um Feldkirchen."
Neben zahlreichen Beförderungen wurden drei Feuerwehrmitglieder für langjährige Tätigkeit ausgezeichnet: Hauptfeuerwehrmann Gerald Groiss für seine 25-jährige Tätigkeit und Hauptbrandmeister August Rammerstorfer sowie Oberbrandmeister Reinhard Peherstorfer für ihre 40-jährige Tätigkeit.

Autor:

Veronika Mair aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.