Amtshandlung gestört
Aggressive Nachtschwärmer in Gallneukirchen

Polizisten wurden am 1. August 2021 um 4 Uhr über eine angebliche Massenschlägerei im Bereich Uferweg in Gallneukirchen verständigt, so berichtet das LPD OÖ. 

GALLNEUKIRCHEN. Bei Eintreffen der Streife liefen etwa zehn Personen über die Gusenbrücke in Richtung Lederergasse davon.
Fünf am Tatort verbliebene Personen waren leicht bis mäßig alkoholisiert und verhielten sich während der Erhebungen zum Teil aggressiv gegenüber den Polizisten. Ein 28-Jähriger ließ sich nicht beruhigen und beschimpfte die Beamten lautstark, wodurch dieser mehrmals abgemahnt wurde. Trotz der mehrmaligen Abmahnungen stellte dieser sein Verhalten nicht ein, gestikulierte wild herum und hinderte die Polizisten an der Aufnahme des Sachverhaltes. In weiterer Folge mischten sich drei Männer im Alter von 24, 25 und 28 Jahren in die Amtshandlung ein und störten diese.

Unterstützung angefordert

Plötzlich setzte sich der 28-Jährige massiv zur Wehr und attackierte einen Polizisten. Daraufhin musste ein Polizist den Pfefferspray zum Einsatz bringen. Erst dann ließ der 28-Jährige vom Beamten ab, beschimpfte aber weiterhin die Beamten.
Nachdem zusätzliche Polizeistreifen zur Unterstützung anrückten, konnte die Lage vollständig beruhigt und der Sachverhalt aufgenommen werden: Lt. einer 36-jährigen Zeugin dürften sie und die vier anderen Begleiter zuvor in einem Lokal gewesen sein, wobei ihnen eine größere Gruppe von etwa 15 Jugendlichen gefolgt sei. Daraufhin dürfte es lediglich vorerst eine verbale Auseinandersetzung gegeben haben. In weiterer Folge sei die 36-Jährige von einem der unbekannten leicht verletzt worden. Darüber hinaus dürften der 28-Jährige und der 25-Jährige ebenfalls leicht verletzt worden sein. Nach der Erstversorgung durch das RK Gallneukirchen wurde der 28-Jährige ins UKH Linz verbracht. Dieser beschimpfte die Beamten bis zum Abtransport der Rettung immer wieder. Aufgrund der Auseinandersetzung verspürte ein Polizist Schmerzen und wird einen Arzt aufsuchen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen