Corona-Virus
Bereits 38 Infizierte in Urfahr-Umgebung

3Bilder

URFAHR-UMGEBUNG (fog). "Die Lage im Bezirk ist angespannt, weil so viele positiv auf den Corona-Virus getestet werden, allein in der Nacht von Samstag auf Sonntag acht Personen", so der Ärztesprecher des Bezirks, Allgemeinmediziner Bernhard Schütz aus der Gemeinde Kirchschlag.
Derzeit gibt es 38 positiv Getestete. Nur Linz hat mit 46 Infizierten mehr Corona-Fälle unter allen Bezirken Oberösterreichs. "Oberneukirchen und Zwettl sind derzeit die Hotspots", sagt Arzt Bernhard Schütz. Auch in den Gusentalgemeinden Gallneukirchen, Altenberg und Alberndorf soll es einige Fälle geben. Aktuell befinden sich im ganzen Bundesland bereits 2.576 Personen unter Quarantäne.

Zu wenige Schutzmasken

Ärztesprecher Schütz ärgerte sich über die wenigen Schutzmasken, die von der Behörde ausgegeben wurden: "Fünf Masken hat jede Ordination erhalten. Das ist so gut wie nichts." Über soziale Medien startete er daher einen Aufruf an Unternehmen und Privatpersonen in der Region, ob sie Schutzmasken, -brillen oder -kleidung zur Verfügung stellen können. "In ein Seniorenheim gehe ich ohne Schutzkleidung gar nicht hinein", so Schütz. Ein weiteres Fahrzeug des "Hausärztlichen Notdienstes" (= HÄND, Rufnummer 141) wurde installiert. Insgesamt sind drei Hausärzte an den Stützpunkten Kirchschlag, Bad Leonfelden und Gallneukirchen abends und am Wochenende im Einsatz.

Spezial-Infektionsauto

An der Rotkreuz-Dienststelle Kirchschlag gibt es seit Montag auch einen Sanitätsein-satzwagen, der in ein Hochinfektionstransportfahrzeug für Verdachtsfälle und bestätigte COVID-19-Fälle umgewandelt wurde, damit er leichter dekontaminiert und desinfiziert werden kann. Besetzt ist dieses mit zwei Sanitätern und einem Fahrer. Die Rettungssanitäter müssen sich bei einem Einsatz mit einem Selbstschutzanzug ausstatten (siehe Foto). Das Bezirksrettungskommando Urfahr-Umgebung mit Kommandant Gerald Roth bildete schon vor einer Woche einen Einsatzstab. Das Rote Kreuz hat wichtige Aufgaben. Nimmt ein Arzt eine Blutprobe, dann wird diese Probe vom Roten Kreuz nach Linz gebracht. "Besonders heikel ist zum Beispiel derzeit auch das System 'Essen auf Rädern', weil die Essensbehälter speziell gereinigt werden müssen", erklärt Gerald Roth.

#nachbarschaftschallenge

Nach den Appellen der Bundesregierung präsentieren sich die Straßen und Plätze teils menschenleer, obwohl es bereits frühlingshaft warm ist. Nachbarschaftshilfen werden gestartet. In Zwettl ist beispielsweise das neue e-Dorfmobil für Besorgungen unterwegs (Seite 8). In Walding stellt sich Vizebürgermeister Helmut Mitter für Einkäufe, etc. zur Verfügung und in Oberneukirchen leistet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Dienste.
Mehr dazu: meinbezirk.at/nachbarschaftschallenge

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen