Engerwitzdorf verzichtet auf Glyphosat

ENGERWITZDORF. Der Gemeinderat beschloss den Verzicht auf Glyphosatanwendung im Wirkungsbereich der Gemeinde. Die Gemeinde Engerwitzdorf setzt Glyphosat bereits seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr ein. Das Unkraut wird seither durch Mähen und Auszupfen beseitigt. In den nächsten Wochen testet die Gemeinde ein neues Mittel, das rein biologisch ist und auf Basis von Milchsäure wirkt. Glyphosat ist ein umstrittenes Pflanzenschutzmittel, das von Gemeinden immer noch zur Vernichtung von Unkraut auf Parkplätzen, Spielplätzen, in Parks oder auf Friedhöfen angewendet wird. Gegen Glyphosat bestehen große Bedenken, da es sowohl für Menschen als auch für Tiere als gesundheitsschädlich und vermutlich krebserregend eingestuft wird. In Österreich verzichten derzeit schon über 300 Gemeinden auf Glyphosat, darunter auch Städte wie Salzburg, Graz und Innsbruck.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen