ErlkönigIn - ein Saft mit Hintergrund

Menschen mit Autismus stellen den Saft her.
2Bilder
  • Menschen mit Autismus stellen den Saft her.
  • Foto: Karin Hofbauer
  • hochgeladen von Isabel Klambauer

GALLNEUKIRCHEN. Die Werkstätte Erle des Diakoniewerks in Gallneukirchen produziert seit Jahren die Marke ErlKönigIn Saft. Dabei stehen Menschen mit Autismus im Vordergrund.
In individueller Einzelbegleitung wird auf die Bedürfnisse und das herausfordernde Verhalten der 37  Mitarbeiter eingegangen.

Fördernde Feinarbeit

Im Zuge dessen werden verschiedenene Arbeiten in der Natur verrichtet, die den Menschen mit Autismus Sicherheit und Orientierung bieten. Gießen, ernten, zupfen, schneiden sowie das Sammeln von Kräutern sind wichtige Tätigkeiten. So können sie die Umgang mit ihrem Körper stärken und sich in ihrer unmittelbaren Umwelt gut zurecht finden um selbstverletzende Verhaltensweisen abzulegen.

Im Zeichen des Getränks

In den letzten Jahren ist im Zuge der Begleitungsarbeit der ErlkönigIn-Saft entstanden. Mittlerweile wird dieser in vier Geschmacksrichtungen hergestellt und an regionale Gastrobetriebe geliefert. In jeden Produktionsschritt sind Menschen mit Autismus eingebunden. Der ErlkönigIn-Saft wurde zu ihrem Produkt und gleichzeitig zum Symbol ihrer Leistungsfähigkeit.

Menschen mit Autismus stellen den Saft her.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen