Keine Gratis-Müllsäcke für Einwegwindeln

FELDKIRCHEN. Einwegwindel von Kindern überfüllen häufig rasch die Mülltonnen. LAbg. Günter Pröller (FP) schlug daher vor, die Gemeinde könnte dafür kostenlos Müllsäcke an die jungen Eltern verteilen. Derzeit leben in der Gemeinde 150 Kinder unter drei Jahren. Ein Gratis-Müllsack pro Monat für diese Familien würde der Gemeinde im Jahr auf mehr als 12.300 Euro kommen. In der Diskussion wurde argumentiert, dass viele Haushalte durch geschicktes Mülltrennen Platz für die Einwegwindeln schaffen, andere Familien bewusst auf Stoffwindeln setzen. Dann stellte sich auch die Frage, wie mit dem Anfall von Windeln pflegebedürftiger Erwachsener umgegangen werden solle. 18 von 31 Mandataren stimmten gegen den Antrag Pröllers.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen