Kirchschlag: Motorradlenker prallte gegen abbiegenden Pkw

Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde die Gattin des Motorradfahrers ins Linzer Unfallkrankenhaus gebracht.
  • Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde die Gattin des Motorradfahrers ins Linzer Unfallkrankenhaus gebracht.
  • Foto: Tomas/Fotolia
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

URFAHR-UMGEBUNG (red). Am 10. Juni 2017 gegen 17.15 Uhr lenkte ein 57-Jähriger aus Linz seinen Pkw auf der L1500, Kirchschlager Landesstraße Richtung Kirchschlag bei Linz. Dabei verlangsamte er die Fahrgeschwindigkeit um links zu einem Gasthaus in Kirchschlag einzubiegen.

Autolenker startete Abbiegemanöver

Er setzte den Blinker links und zusätzlich fuhr er vor dem Abbiegemanöver äußerst rechts, um die spitzwinkelige Einfahrt nehmen zu können. Zur gleichen Zeit fuhr hinter ihm ein Motorradlenker aus Alberndorf in gleicher Fahrtrichtung. Er bemerkte, dass der Pkw vor ihm langsamer wurde und nach rechts fuhr.

Motorrad prallte gegen die hintere Seitenwand des Pkw

Deshalb setzte der Motorradlenker zum Überholmanöver an und in diesem Moment bog der Pkw links in die spitzwinkelige Zufahrt ab. Der Alberndorfer prallte mit dem Motorrad gegen die linke hintere Seitenwand des Pkw und kam zu Sturz.

Gattin des Motorradfahrers verletzt

Seine am Sozius mitfahrende Gattin wurde durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins UKH Linz eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen