Verkauf
Liwest übernahm am 1. September ReiNet

Die beiden Gründungsväter Helmut Hofstadler (2. v. l.) und Günther Baumann (4. v. l.) und viele ehrenamtliche Helfer haben den Betrieb des ReiNets ermöglicht und haben die Aufgabe nun an LIWEST übergeben, vertreten durch Geschäftsführer Stefan Gintenreiter (r.). Weiters im Bild: Bürgermeister Hermann Reingruber (1. v. l.) und Obmann Kurt Nickl (3. v. l).
  • Die beiden Gründungsväter Helmut Hofstadler (2. v. l.) und Günther Baumann (4. v. l.) und viele ehrenamtliche Helfer haben den Betrieb des ReiNets ermöglicht und haben die Aufgabe nun an LIWEST übergeben, vertreten durch Geschäftsführer Stefan Gintenreiter (r.). Weiters im Bild: Bürgermeister Hermann Reingruber (1. v. l.) und Obmann Kurt Nickl (3. v. l).
  • Foto: Ruth Empacher
  • hochgeladen von Veronika Mair

REICHENAU/HAIBACH/OTTENSCHLAG. Die Interessengemeinschaft der Fernsehteilnehmer in den Gemeinden Reichenau, Haibach und Ottenschlag (ReiNet) hat ihre Kabel-Infrastruktur mit 1. September 2020 an Liwest übergeben. ReiNet war 1976 als Verein unter der Leitung des Gründungsobmannes Hubert Pargfrieder und mit Unterstützung zahlreicher Vereinsmitglieder zur Versorgung der drei Gemeinden mit Fernsehprogrammen gestartet. Rund 350 Haushalte wurden nach und nach an das Kabelnetz angeschlossen. 1990 konnten die ersten Satellitenprogramme aufgeschaltet werden. Im Jahre 2001 wurde durch die Initiative von Obmann Helmut Hofstadler Breitbandinternet in das Kabelnetz eingespeist. Anfangs wurde über Richtfunkstrecken, später über Glasfaser das Internet bis Reichenau gebracht.

Technischen Ansprüchen gerecht werden

Nun hat sich die ehrenamtliche Initiative entschlossen, die Aufgabe in professionelle Hände zu legen. In Veranstaltungen und einem Rundschreiben wurden die Mitglieder informiert. Darin heißt es: „Um den ständig wachsenden technischen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde die Entscheidung getroffen, ReiNet an Liwest zu verkaufen. ReiNet hat mit Liwest einen oberösterreichischen Top-Partner auf diesem Gebiet an Bord geholt, um auch in Zukunft Top-Qualität im Multimedia-Bereich bieten zu können.“

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen