Unverzichtbare Serviceleistung des Hilfswerkes auch jetzt!
Mobiler Mittagstisch in Oberneukirchen trotz Corona

Zivildiener Basti Koller des Hilfswerkes Oberneukirchen bei der Abholung der gefüllten Essensboxen in der Diakoniewerkstätte Oberneukirchen am Marktplatz.
8Bilder
  • Zivildiener Basti Koller des Hilfswerkes Oberneukirchen bei der Abholung der gefüllten Essensboxen in der Diakoniewerkstätte Oberneukirchen am Marktplatz.
  • hochgeladen von Erika Ganglberger

Bereits seit 20 Jahren bietet der Hilfswerk Verein Oberneukirchen in der Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg den Mobilen Mittagstisch an. 

"Normalerweise“ bringen ehrenamtliche Essensauslieferer die Mahlzeit (Suppe, Hauptspeise) zu den Kunden. Auf Grund der derzeitigen Situation machen das ausschließlich die Hilfswerk Zivildiener Bastian Koller und sein Nachfolger, Jakob Bräuer.  Sie sind geschult und wissen genau, auf was sie achten müssen, so Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer. Rund 20 Essen werden täglich an die Seniorinnen und Senioren geliefert. In diesen Tagen wird die Essensbox ohne soziale Kontakte vor die Haustüre gestellt. Auf näheren Kontakt muss leider verzichtet werden. Ansonsten wird schon gerne das eine oder andere Wort bzw. Gespräch gehalten. Das ist derzeit leider nicht möglich, ansonsten läuft alles wie gewohnt, so Bastian Koller zuversichtlich und motiviert.

Sein Zivildienst endet „offiziell“ Ende März. Er weiß noch nicht, ob eine Verlängerung ins Haus steht. Jakob Bräuer wird sein Nachfolger. Der gelernte Maurer freut sich schon auf seine neuen Aufgaben beim Hilfswerk Oberneukirchen.

Gekocht wird nach wie vor in der Betriebsküche des Diakoniewerkes in Oberneukirchen am Marktplatz. Der Koch Jürgen und die Köchin Linda sind derzeit die einzigen, die da sind. Der Werkstättenleiter, Gerhard Kern ist stundenweise vor Ort.  Ab nächste Woche werden auch für die Klienten und Klientinnen sowie deren BertreuerInnen der beiden Wohnungen des Diakoniewerkes, die im Lebenshaus untergebracht sind, mitgekocht, so Kern. 

Ein zusätzliches Angebot seitens des Hilfswerkes  ist die Übernahme von Einkäufen und Medikamentenbesorgungen für alle, die selber derzeit nicht aus dem Haus dürfen bzw. können.
Kontakt und Info: Hilfswerk Büro Oberneukirchen, Tel. 0664 807 651 720.

Autor:

Erika Ganglberger aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen