Mühlkreisbahn: Bücher fahren Zug

BEZIRK. Es war eine neue Idee – und sie hatte durchschlagenden Erfolg: Die ÖBB und die Öffentlichen Bibliotheken in Oberösterreich haben im Herbst 2015 erstmals tausende Bücher in den ÖBB-Zügen im Land ob der Enns aufgelegt – für Fahrgäste zum Schmökern, Lesen oder einfach Durchblättern. Heuer wird die Aktion bereits zum dritten Mal durchgeführt - von 16. bis 29. Oktober in den ÖBB-Regionalzügen auf acht Strecken in Oberösterreich. Auch in der Mühlkreisbahn liegen Bücher auf. Dabei beteiligen sich unter anderem die Öffentliche Bibliothek Herzogsdorf, Bücherei der Marktgemeinde Walding, BiblioGram (Gramastetten), Bibliothek Ottensheim und Öffentliche Bibliothek Puchenau. „Mit dieser Aktion wollen wir unsere Kunden überraschen, ihnen das Reisen im Zug noch angenehmer gestalten und gleichzeitig die Verbundenheit der ÖBB in Oberösterreich mit regionalen Institutionen aufzeigen und stärken“, sagt Paul Sonnleitner, Regionalmanager Oberösterreich der ÖBB- Personenverkehr AG.

Bücher auf den Sitzen und in der Gepäckablage

Aufgrund der positiven Resonanz in den Vorjahren wurde das Angebot heuer von sechs auf acht Strecken ausgeweitet. Folgende Strecken sind für Leseratten daher im Oktober besonders interessant: Braunau - Steindorf bei Straßwalchen, Bad Ischl - Attnang-Puchheim, Aigen-Schlägl - Linz, Sarmingstein - Linz, Summerau - Linz, Selzthal - Linz, Wels - Steindorf bei Straßwalchen, Wels – Grünau. Die Bücher werden in den Nahverkehrszügen auf den Sitzen oder in der Gepäckablage aufliegen, wobei es den Fahrgästen freisteht, ob sie die Bücher und Zeitschriften nur anlesen, mit nach Hause nehmen, weitergeben, liegen lassen oder wieder zurück in den Zug legen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen