Sulzmühle
Ortschef fürchtet um "Naturjuwel" an der Rodl

Wasserkraftanlage "Sulzmühle"
  • Wasserkraftanlage "Sulzmühle"
  • Foto: Adi Hinterhölzl
  • hochgeladen von Gernot Fohler

EIDENBERG (fog). Der Wasserkraftanlage "Sulzmühle" an der Großen Rodl in Untergeng droht samt seiner jahrhundertealten Wehr das Ende. Weil das Kraftwerk nur einen provisorischen nicht genehmigten Fischaufstieg hat, muss es laut Gesetz rückgebaut, also abgerissen werden. Bürgermeister Adi Hinterhölzl (ÖVP) wandte sich bereits bittend an die Behörden und die Landespolitik, bisher ohne Erfolg. "Jetzt wo der Fischotter beinahe alles aufgefressen hat, braucht der Besitzer einen Fischaufstieg, der zirka 100.000 Euro kostet", wettert Hinterhölzl. Laut Bürgermeister, kann der neue Besitzer, der das alte "Sacherl" samt Kraftwerk geerbt hatte, den Betrag nicht zahlen.

Frist verstreichen lassen

Die Bezirkshauptmannschaft Urfahr-Umgebung hält sich im Grunde nur an das Gesetz: Im Jahr 2002 wurde der Staubereich durch das Hochwasser teils zerstört. Der Gewässerbezirk errichtete den Bereich wieder. Dabei wurde im Überlaufbereich ein Fischaufstieg eingebaut, der laut Hinterhölzl auch gut funktioniere. Leider habe sich der Vorbesitzer der "Sulzmühle" den Fischaufstieg nicht behördlich genehmigen lassen, so der Ortschef. "Deshalb soll jetzt der Rückbau erfolgen, weil der ehemalige Besitzer jede Frist verstreichen ließ", schreibt Hinterhölzl an Landesrat Rudolf Anschober.  Der Bürgermeister fürchtet bei einem Rückbau weitere negative Folgen an der Großen Rodl, wie die Verschlammung, Zerstörung eines Laichgebietes und noch mehr.

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.