Corona-Krise
Pandemie setzt Vereinen stark zu

Im Herbst 2019 gingen viele beim FF-Jugendwandertag mit. Heuer findet er wegen der Corona-Krise nicht statt.
  • Im Herbst 2019 gingen viele beim FF-Jugendwandertag mit. Heuer findet er wegen der Corona-Krise nicht statt.
  • Foto: Bezirksfeuerwehrkommando
  • hochgeladen von Gernot Fohler

Kreativität und Flexibilität beweisen die Ehrenamtlichen in den Vereinen während der Pandemie.

URFAHR-UMGEBUNG. Obwohl die Corona-Ampel in Urfahr-Umgebung zum Redaktionsschluss am Dienstag auf "grün" stand, der Virus hat den Bezirk fest im Griff. Vor allem das Vereinsleben leidet während der Corona-Krise. Einschnitte gibt es bei den Fußballvereinen. Am vergangenen Wochenende ging zum Beispiel das 1. Klasse-Derby Gramastetten gegen Oberneukirchen nicht vor 500 bis 600 Zuschauern, sondern nur vor 200 Leuten über die Bühne. "Wir helfen uns selbst weiter und übertragen das Spiel live via Facebook", so Lukas Steidl, der sportliche Leiter des SV Grama- stetten. "Wir denken eigentlich nur von Woche zu Woche. Denn wenn ein Corona-Verdachtsfall auftaucht, wie vor Kurzem in Eidenberg, dann erfolgt kurzfristig eine Absage des Spiels. Aber wichtig ist, dass überhaupt die Meisterschaft gespielt wird", sagt Steidl. Feste, wie das Steckerfischgrillen, wurden in Gramastetten abgesagt. Ob die geplante 75-Jahr-Feier des SV Gramastetten im nächsten Jahr, mit dem Spiel gegen den Lask, stattfinden kann, stehe noch in den Sternen.

Vereine leiden

Unter Einhaltung der Corona-Regeln proben und spielen die Mitglieder der Musikvereine des Bezirks, erklärt Peter Griesmeier, Bezirksobmann des Blasmusikverbandes. "Viele machen keine Pause, weil in der Pause, die Gefahr sich zu nahe zu kommen, größer ist." Veranstaltungen seien dünner gesät. Griesmeier: "Bei den Herbstkonzerten ist noch vieles offen."
Corona habe das Ehrenamt auf den Kopf gestellt, sagt ÖVP-Nationalratsabgeordnete Claudia Plakolm. Die Waldingerin: "Viele Vereine haben kurzerhand und mit viel Kreativität bewiesen, wie man aus dieser schwierigen Situation das Beste rausholt und trotzdem für Leben und Engagement in unseren Gemeinden sorgt. Da ich selbst Posaune bei der Ortsmusik Walding spiele, war ich froh, als ich das erste Mal wieder im Probelokal sitzen konnte – wenn auch mit Abstand.“
Die Kameraden der Feuerwehren des Bezirks leiden ebenso unter den Corona-Maßnahmen. "Das Gesellige geht ab", so FF-Bezirkskommandant Johannes Enzenhofer. So musste zum Beispiel der FF-Jugendwandertag abgesagt werden. Ausbildungen und Übungen würden aber großteils stattfinden. Hart trifft die Corona-Krise auch die Senioren des Bezirks. "Teilweise ist das Vereinsleben stillgestanden. Aber die Leute brauchen das", weiß der Bezirksobmann des Seniorenbundes, Arnold Weixlbaumer. Großteils wurden Veranstaltungen abgesagt, wie Grillfeste, Bälle, Jahreshauptversammlungen oder etwa der Kulturnachmittag im Gramaphon. Aber: Busausflüge finden unter Einhaltung der Abstandsregel und Maskenpflicht statt.

Finanzielle Probleme

Die Pandemie setzt den Ehrenamtlichen in den Kulturvereinen schwer zu. Ein Beispiel: Der Kulturverein Gallnsteine aus Gallneukirchen ist ein regelmäßiger Konzertveranstalter. "Durch die Besucherbeschränkungen ist es nicht möglich, Konzerte kostendeckend durchzuführen. Wie lange wir das finanziell durchhalten, müssen wir, trotz Förderungen, erst sehen", sagt Obfrau Margit Penzenleitner. Um die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, verlegten die Gallnsteine kurzerhand alle Veranstaltungen in den großen Saal des Gasthauses Penkner in Steinbach. Gemeinsam mit dem Wirt hat der Kulturverein ein Präventionskonzept erarbeitet. "Wir treffen uns auch nicht mehr im gesamten Team. Denn wenn ein Problem auftritt und alle gleichzeitigt betroffen wären, könnten wir unter Umständen das nächste Konzert nicht durchführen."

Förderung:

• Bundesregierung stellt für die gemeinnützigen Vereine, die vor wirtschaftlichen Problemen stehen, den NPO-Unterstützungsfonds zur Verfügung.

• Förderungswürdig sind Non-Profit-Organisationen, wie zum Beispiel Sport-, Kultur- und Tierschutz-Vereine, Feuerwehren bis hin zu gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften.

• Ausschlaggebend für die Förderungswürdigkeit ist die Gemeinnützigkeit. Die Organisation darf auch nicht auf Gewinn ausgerichtet sein.

• Förderung setzt sich aus einem Fixkostenzuschuss und einem zusätzlichen Struktursicherungsbeitrag zusammen. Dieser ist mit maximal 2,4 Millionen Euro begrenzt.

• Antragstellung ist bis am 31. Dezember 2020 online unter www.npo-fonds.at möglich.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen