"Schau auf di & bleib gesund" - Gesundheitstag im Lebenshaus

ÖVP-GF Ing. Gerhard Braun, Vize-Bgmst.in und Hilfswerk-Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer,  LAbg. Bgmst. von Oberneukirchen-Wax-Traberg DI Josef Rathgeb, Dipl. Krankenschwester Regina Atzmüller, EKiZ Wichtelhaus Leiterin Erika Ganglberger und Stützpunkt Assistentin (Hilfswerk Oberneukirchen) und Gesundheitstrainerin für die Generation „50 + „ Sissy Wolfesberger
40Bilder
  • ÖVP-GF Ing. Gerhard Braun, Vize-Bgmst.in und Hilfswerk-Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer, LAbg. Bgmst. von Oberneukirchen-Wax-Traberg DI Josef Rathgeb, Dipl. Krankenschwester Regina Atzmüller, EKiZ Wichtelhaus Leiterin Erika Ganglberger und Stützpunkt Assistentin (Hilfswerk Oberneukirchen) und Gesundheitstrainerin für die Generation „50 + „ Sissy Wolfesberger
  • hochgeladen von Erika Ganglberger
Wo: Lebenshaus, Auf der Bleich 2a, 4181 Oberneukirchen auf Karte anzeigen

Schau auf di - Sturzprävention und Gesundheitstag im Lebenshaus

Heute stand im Lebenshaus die Gesundheit in Vordergrund.
Unter dem Thema „Schau auf di & bleib gesund" lud das Hilfswerk Team ein.

Die Gesundheitstrainerin für die Generation "50 +" - Sissy Wolfesberger gab in ihrem Vortrag über Sturzprävention in Therapie und Training viele wertvolle Infos und auch Tipps an die Besucherinnen und Besucher weiter. Koordination und Gleichgewicht trainieren, Kraft hinzugewinnen und Stürze vermeiden, das waren die Eckpunkte. Die häufigsten Stolperfallen und persönliche Faktoren für erhöhte Sturzgefahr wurden genauso erläutert wie Vorbeugemaßnahmen. Gleichgewichtsübungen am Boden sowie auf der Matte und Übungen mit den grünen Smovey-Ringen konnten die interessierten Gäste gleich vor Ort mit Frau Wolfesberger ausprobieren. Vorher erklärte Hilfswerk-Stützpunktleiterin Anneliese Bräuer die Angebote des Hilfswerkes, welches seit 14 Jahren im Lebenshaus untergebracht ist. Vereinsobfrau Elisabeth Freundlinger stellte das Hilfswerk anhand von Bildern vor.

Auch der Hilfswerk-Infobus mit seiner „Familiy-Tour“ machte an diesem Tag Halt in Oberneukirchen. Die Mitarbeiter informierten dabei über Themen wie Pflege und Betreuung, Kinder und Erziehung sowie Gesundheit allgemein.

Persönliche Beratung gab es auch über das Hilfswerk Angebot wie etwa die 24-Stunden Betreuung, Mobilen Therapien, Hilfe im Haushalt, Kinderbetreuung sowie Arbeits- und Lernbetreuung für Kinder und Jugendliche.

Blutzucker und Blutdruckmessen und ein 10-min-Gesundheits-Check rundeten das Programm ab. Auch Bürgermeister LAbg. Josef Rathgeb von der Marktgemeinde Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg ließ sich diesen interessanten Nachmittag nicht entgehen.

Großen Eifer bei den Turnübungen mit den grünen Smovey-Ringen von Smovey-Fitnesstrainerin Sissy Wolfesberger zeigten besonders Bürgermeister LAbg. Josef Rathgeb, Hilfswerk-Stützpunktleiterin und Vizebürgermeisterin Anneliese Bräuer, ÖVP-GF Gerhard Braun und EKiZ Leiterin Erika Ganglberger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen