Lernen fürs Leben
Schüler fit für die Zukunft machen

<f>Die Schülerzeitung news@school</f> der Altenberger Mittelschüler soll heuer erstmals zwei Mal herauskommen.
32Bilder
  • <f>Die Schülerzeitung news@school</f> der Altenberger Mittelschüler soll heuer erstmals zwei Mal herauskommen.
  • Foto: Reichör
  • hochgeladen von Veronika Mair

URFAHR-UMGEBUNG (vom). Das österreichische Schulsystem ist oft mit negativen Vorurteilen besetzt. Man vergisst aber dabei, dass gerade im Projektunterricht hervorragende Arbeit erbracht wird. Die BezirksRundschau will genau diese positiven Geschichten mit der Aktion "Lernen fürs Leben" vor den Vorhang holen.

news@school in Altenberg

Seit Schulanfang arbeiten zehn Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Altenberg an der Zeitung news@school. Diese wird im Rahmen des Wahlpflichtgegenstandes "Sprache" produziert. In den 1,5 Wochenstunden, die zur Verfügung stehen, recherchieren, interviewen und diskutieren die jungen Redakteure. Ebenso am Programm stehen Fragebögen erstellen und auswerten, Umfragen durchführen sowie Texte verfassen und gestalten. "Das Zeitungsprojekt motiviert die Schüler zum Lesen und Schreiben und es entstehen aktive sowie kreative Prozesse, wo auch Fehler-machen erlaubt ist", sagt Sandra Reichör, Lehrerin an der NMS. Neben Fachkompetenzen aus dem Deutsch- und Informatikunterricht sollen sich die Schüler durch das Projekt ebenso im kommunikativen und sozialen Bereich weiterentwickeln. Sie sind ständig auf der Suche nach interessanten Berichten. In der Mittagspause reden die Kinder klassenübergreifend miteinander und hinterfragen dabei Themen kritisch. "Werte und Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit, Planungs- und Organisationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Teamarbeit und Kritikfähigkeit werden bei unserem Projekt ganz nebenbei mittrainiert", erklärt Reichör. Auch WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer ist von solchen Projekten überzeugt: "Je früher Jugendliche mit der Praxis in Kontakt kommen, umso schneller lernen sie."

Gesundheitsprojekt der NMS Bad Leonfelden

In der Neuen Mittelschule Bad Leonfelden gibt es ein Thema, welches das ganze Schuljahr über in alle Unterrichtsfächer eingebunden wird. Das letzte Projekt stand unter dem Motto "Gesund leben – glücklich planen". "Darauf wollen wir die Kids ja auch vorbereiten, dass sie gesund leben und ihr Leben so planen und gestalten, dass es sie glücklich macht", erklärt Magdalena Überegger, Lehrerin an der NMS. So bestand beispielsweise eine Kooperation mit der Union Bad Leonfelden, welche Langlaufstunden und Tennisunterricht anbot. Auch bei der Aktion "Freunde der Erde" nahmen die Schüler teil. Gemeinsam sammelten sie Kilometer, bei denen sie zu Fuß oder mit dem Rad in die Schule kamen. Den ersten Platz belegte dabei ein Schüler, welcher im Zeitraum von etwa einem Monat mehr als 120 Kilometer zurücklegte. Ebenfalls im Fokus stand die Ernährung. Die Mädchen der 3c-Klasse organisierten mit ihrer Turn-Lehrerin Verena Hanus zwei Mal eine gesunde Schuljause. Geblockt an Freitagnachmittagen machten die vierten Klassen einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs. Die zweiten Klassen beschäftigten sich im Fach "Soziales Lernen" mit ihrem Körper – wie sie ihn sehen und wie sie von anderen gesehen werden.
Für heuer heißt das Jahresprojekt "Technik für alle" und auch Bildungslandesrätin Christine Haberlander ist überzeugt: "Es geht vor allem darum, die Schüler fit für morgen zu machen."

Autor:

Veronika Mair aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.