Nadja Kletzmair
Vom Lehrling zum Chef

2Bilder

Seit 2010 ist Nadja Kletzmair die Chefin des Café Capuccino. Ihre Karriere startete sie mit einer Lehre.

GALLNEUKIRCHEN. Obwohl es heißt: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Nadja Kletzmair, die heutige Chefin des Cafés Capuccino Haslinger in der Gallneukirchner Hauptstraße, hat heute noch angenehme Erinnerungen an ihre Lehrzeit in der Linzer Konditorei Jindrak. "Wir waren damals zehn Lehrlinge und die Zusammenarbeit war ganz familiär." Ihre Eltern wollten absolut nicht, dass sie im Familienbetrieb die Lehre macht. Als Konditor- und Zuckerbäckerlehrling lernte sie in den Jahren 1991 bis 1994 viel, das sie noch heute brauchen kann. "Das traditionelle Arbeiten und Handwerk hat sich bis heute nicht viel verändert." Die Torten und Mehlspeisen im Café Capuccino werden alle selbst gemacht. Das Schöne an dem Beruf sei, so Kletzmair, dass man nach der Arbeit immer das fertige Produkt vor sich habe. Einen anderen Beruf habe die heute 44-Jährige nie im Sinn gehabt. Außerdem lasse sich als Konditorin und Zuckerbäckerin die Kreativität voll ausleben. 1997 absolvierte sie dieMeisterprüfung.

Back-Hype

Heute ist Nadja Kletzmair selbst die Chefin und beschäftigt drei Mitarbeiter in der Produktion. Einer davon ist Lehrling. Ob der junge Bursch einmal in diesem Beruf bleiben werde, könne sie nicht sagen. "Heutzutage ist es so, dass man nicht unbedingt das ganze Leben bei einem Beruf bleibt." Der Konditorberuf sei aber bei den jungen Leuten sehr begehrt, weil es momentan einen Back-Hype gibt. Die Leute backen wieder mehr zu Hause. Potenzial, um Fachkräfte abzuholen, sieht die Gallneukirchnerin in der Lehre nach der Matura und nicht so sehr in der Lehre mit Matura. "Viele Junge wollen vorerst in die Schule weitergehen und die Matura machen."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen