"Giro to Zero"
Zwei Urfahraner radeln gegen Erderhitzung

12Bilder

Das Projekt „Giro to Zero“ wurde von den beiden KEM-Managern Herwig Kolar und Simon Klambauer ins Leben gerufen.

URFAHR-UMGEBUNG. 819 Gemeinden, 95 Regionen, fünf Etappen: Zum 10. Geburtstag des Programms Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) des Klima- und Energiefonds radeln die beiden Klimamanager Herwig Kolar und Simon Klambauer einmal quer durch Österreich. Sie wollen den rund 4.500 Klimaschutzprojekten, die in den KEMs umgesetzt werden, eine Bühne bieten. Arnold Schwarzenegger verabschiedete die beiden Klimaschützer beim "R20 Austrian World Summit in Wien".
Der Hollywood-Star ist der Gründer der internationalen Non-Profit-Organisation R20 – Regions of Climate Action. „Städte und Regionen zeigen täglich: Ihr Beitrag ist ausschlaggebend für eine nachhaltige, emissionsarme Zukunft. Ich freue mich, beim Auftakt der Radtour zu den Modellregionen dabei zu sein und wünsche den beiden Sportlern alles Gute für ihre Tour“, sagt die "Steirische Eiche".

„Giro to Zero“

Gemeinsam radelten Herwig Kolar und Simon Klambauer von 28. Mai bis 10. Juni mit E-Lastenrädern quer durch ganz Österreich und besuchen alle 95 Klima- und Energie-Modellregionen des Klima- und Energiefonds. Die über 2.000 Kilometer lange Tour wird auf ihrer Website www.giro-to-zero.at dokumentiert.
Ingmar Höbarth, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds: „Unsere Klima- und Energie-Modellregionen sind ein Erfolgsprojekt – daraus hervorgegangen sind bereits über 4.500 Klimaschutzprojekte. Von besonderer Bedeutung für den Erfolg des Programms sind die KEM-Manager, die die Initiativen in den Regionen unterstützen und koordinieren. Ich wünsche unseren Managern Herwig Kolar und Simon Klambauer viel Glück und Erfolg bei ihrem ‚Giro to Zero‘-Projekt!“

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen