Bürgermeisterwahl 2021
Heiße Anwärter auf die Chefsessel in Urfahr-Umgebung

Katharina Kaltenberger (ÖVP) wird Ottenschlager Bürgermeisterin.
2Bilder
  • Katharina Kaltenberger (ÖVP) wird Ottenschlager Bürgermeisterin.
  • Foto: Hamm
  • hochgeladen von Gernot Fohler

Bereits das Jahr vor den Wahlen 2021 verspricht Spannung. Einige Ortschefs wollen nicht mehr antreten.

URFAHR-UMGEBUNG (fog). Neben Landtags- und Gemeinderatswahlen werden im Jahr 2021 auch Bürgermeisterwahlen geschlagen. In ein paar Urfahraner Kommunen haben die Ortschefs bereits verkündet, dass sie nicht mehr antreten werden. In den Gemeinden Altenberg, Haibach, Ottenschlag und Schenkenfelden sind Bürgermeisterwechsel ganz sicher – in Feldkirchen sehr wahrscheinlich.

Fixe Nachfolger

In Ottenschlag hat ÖVP-Bürgermeister Franz Beirl (61) die Wege für seine 43-jährige Nachfolgerin Katharina Kaltenberger (ÖVP) geebnet. Die studierte Landschaftsplanerin stammt ursprünglich aus Lichtenberg und unterrichtet an der HBLA Elmberg Gartenbau und Landwirtschaftspraxis. "Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen diesen Weg zu gehen." Am 27. Februar 2020 wird sie mit aller Voraussicht vom Gemeinderat zur Ortschefin gewählt. Für Beirl war klar, wenn er beruflich in Pension geht – er ist Bauhof-Angestellter – dann legt er auch sein Bürgermeisteramt zurück und lässt jüngere Leute ans Ruder. Fix ist auch die Nachfolge von Ferdinand Kaineder (ÖVP) in Altenberg (wir berichteten). Der 42-jährige Nationalratsabgeordnete, ÖVP-Bezirksobmann und Vizebürgermeister Michael Hammer hatte zwar nicht die Absicht Ortschef zu werde. Aber das Feedback der Altenberger und eine Meinungsumfrage hätten ihn überzeugt, Verantwortung zu übernehmen. Auch er soll vom Gemeinderat gewählt werden, voraussichtlich kurz vor oder nach dem Sommer 2020.

Kandidatensuche

In Schenkenfelden gibt es zwei potenzielle Nachfolger von Bürgermeister Karl Winkler (63, ÖVP), der im Oktober 2020 aufhören möchte. ÖVP-intern sind die Zeichen auf Doris Leitner gestellt. Der vom Gasthaus Steinschildwirt abstammende Vizebürgermeister Günther Bergsmann hat derzeit andere berufliche Ziele bei einer großen Versicherungsgesellschaft. "Allerdings ist das noch nicht fix. Vor April wird es keine Entscheidung geben. Aber Doris Leitner kann sich vorstellen, das Amt zu übernehmen", sagt Karl Winkler. Die größte Herausforderung für seinen Nachfolger werde voraussichtlich die anstehende Sanierung des Amtshauses sein.
Auch Haibach bekommt einen neuen Ortschef. Josef Reingruber (ÖVP) tritt nicht mehr an. Vizebürgermeister Rudolf Simader (56) stehe nicht zur Verfügung, so der Ortschef. "Ein kleines Team, dem ich nicht angehöre, sucht nach einem Nachfolger. Der Neue soll sich zumindest ein Dreivierteljahr einarbeiten können. Ein Quereinsteiger wird es eher nicht, weil dieser nicht vom Gemeinderat gewählt werden kann. Die Person muss bei der Wahl 2015 bereits auf der Liste gestanden sein", sagt Josef Reingruber.

Direkte Wahl

Ausgesprochen hat es der Feldkirchner Bürgermeister Franz Allerstorfer (66, SPÖ) noch nicht, dass er 2021 nicht mehr antritt. Dennoch stehen alle Zeichen auf eine Nachfolge durch seinen Sohn, Vizebürgermeister David Allerstorfer (SPÖ). Der 38-Jährige ist kaufmännischer Leiter einer Leondinger Firma und hat bereits seine Arbeitszeit auf 30 Stunden reduziert, um sich die umfangreiche Gemeindearbeit an zwei Tagen in der Woche genau anzusehen. Fix sei, so der 38-Jährige, dass der Wechsel nicht via Gemeinderat vollzogen werde. "Die Wahl über den Gemeinderat umgeht den ursprünglichen Gedanken, dass die Bürgermeisterwahl eine direkte Wahl ist", so Allerstorfer.

Katharina Kaltenberger (ÖVP) wird Ottenschlager Bürgermeisterin.
David Allerstorfer, SPÖ-Vizebürgermeister in Feldkirchen
Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.