Auch die Ottensheimer Gastronomie soll vom Markt profitieren

Jeden Freitag um halb zwölf steuert Josef Stürmer den Traktor Richtung Marktplatz.
2Bilder
  • Jeden Freitag um halb zwölf steuert Josef Stürmer den Traktor Richtung Marktplatz.
  • hochgeladen von herbert schöttl

Wenn man freitags um halb zwölf hinter der Ottensheimer Kirche lautes Geknatter hört, dann ist das das sichere Zeichen, dass der alte Steyrer Traktor gestartet wird, mit dem Josef „Pepi“ Stürmer wenige Minuten später den Anhänger mit allem Equipment den Marktplatz ansteuert. Josef Stürmer ist seit März des letzten Jahres verantwortlich dafür, dass, wenn die Standler des Freitag-Markts eintreffen, alles vorfinden, von Tischen, Gläserspüler, Kabel und im Sommer oder bei Regenwetter, die Sonnenschirme. Im März voriges Jahr wurde Stürmer vom Ottensheimer Bürgermeister gefragt, ob er sich vorstellen könne, diese Tätigkeit zu machen. Nach kurzer Zeit des Überlegens sagte Stürmer vorerst zu. Als dann im April eine Ausschreibung der Gemeinde kein Echo für diese Tätigkeit fand, sagte Stürmer fix zu, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu machen. Schließlich muss man jede Woche von Mittag bis etwa 20 Uhr anwesend sein. Bei Wind, Hitze oder Regen. Ein weiterer Punkt, diese Tätigkeit zu machen war, dass Stürmer vom Berufsleben gerade in die Pension gleitete und er irgend etwas machen wollte. Da Stürmer ein leidenschaftlicher Bastler ist, machte die Entscheidung leichter. Denn bei den vielen Gegenständen, die für den Marktverlauf wichtig sind, geht immer etwas kaputt und das gehört repariert.

Stürmer änderte nichts am Marktverlauf

Da der Markt seit 20 Jahren besten läuft musste Stürmer auch nichts verändern, wie es oft der Fall ist, wenn ein Neuer kommt. „Ich schaue bei meinen Runden während des Marktes ob eh alles passt, denn ich will, dass sich Kunden und Stadler gleichermassen wohl fühlen“, so der 63-Jährige, der von seinen treuen Helferinnen Gertraud Hitzer und Manuela Wolfmayr unterstützt wird. „Meine zwei Arbeitsbienen sind für die Koordination der Stände, Kassieren und jeglichen Änderungen verantwortlich“, so Stürmer.
Jetzt in der Corona-Krisenzeit musste auch immer wieder darauf geschaut werden, dass die Abstände eingehalten werden. Auch ein Grund, warum Stürmer am Markt seine Runden dreht. „Wir wollen den guten Ruf des Marktes und das Niveau der Stände erhalten und schauen auch, dass der Markt pünktlich schließt, damit die Marktbesucher noch die Ottensheimer Gastronomie aufsuchen, damit diese keinen Schaden erleiden“, so Pepi Stürmer.

Jeden Freitag um halb zwölf steuert Josef Stürmer den Traktor Richtung Marktplatz.
Josef Stürmer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen