1. KLASSE NORDOST
Das "Lodabach" soll erstklassig bleiben

Schweinbach startet mit großen Ambitionen im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Nordost in die Rückrunde.
5Bilder
  • Schweinbach startet mit großen Ambitionen im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Nordost in die Rückrunde.
  • hochgeladen von Benjamin Reischl

Schweinbacher brennen auf den Rückrundenstart. Ziel ist der Klassenerhalt in der 1. Nordost.

BEZIRK (rei). Durchwachsen war der Herbst für den 1. Nordost-Verein Union Schweinbach, denn lediglich fünfzehn Zähler konnten die Urfahraner verbuchen. "In erster Linie möchten wir so schnell wie möglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben und uns im Tabellenmittelfeld festigen", sagt Sportchef Philip Gollner, der mit seinem Team auf eine ausführliche Saisonvorbereitung zurückblickt: "Die Vorbereitung war intensiv, aber im Großen und Ganzen gut."
Um sportlich überzeugen zu können, sind die Schweinbacher noch enger zusammengerückt. "Das Trainingslager in Burgau hat uns sportlich, aber auch in Sachen Teamgeist weitergebracht", so Gollner.

Abstieg kein Thema

Anders als in der "Nordost" müssen sich die Gramastettner Kicker keine Gedanken um den Klassenerhalt machen. Vielmehr ist der Aufstieg in die Bezirksliga in Griffweite, dazu konnte mit Gerhard Meindl im Winter ein echter Fachmann für die "Erstklässler" gewonnen werden. "Die Vorbereitung war für uns nicht ganz optimal, da wir einige Verletzungen zu beklagen hatten", so Lukas Steidl, dessen Elf nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Sarleinsbach liegt. Steidl sagt weiter im Gespräch mit der BezirksRundschau: "Insgesamt sind drei neue Spieler zu uns gestoßen. Zwei kommen von der Admira und Patrick Pammer kommt aus Feldkirchen." Denkbar günstig sind für die Rodltaler die Karten im Aufstiegskampf, doch Sportchef Luki Steidl hält den Ball flach: "Ziel sind weiterhin die Topf Fünf." Eidenberg und Oberneukirchen liegen sechs Zähler hinter dem Spitzenreiter. Schenkenfelden und Feldkirchen spielen um den Ligaverbleib.


Anzeige
Jetzt Wohntraum erfüllen mit dem Wohnkreditrechner der Sparkasse Mühlviertel-West.
4

Gemeinsam zum neuen Zuhause
Tipps zum Thema Wohnen & Finanzieren

Ein Eigenheim ist eine Lebensentscheidung. Um finanziell den Überblick zu behalten und sich nicht im Dschungel der Möglichkeiten zu verlieren, sollten Sie einen kompetenten Partner an Ihrer Seite haben: Die Sparkasse Mühlviertel-West hat seit mehr als 150 Jahren Erfahrung im Bereich Wohnbaufinanzierung und kann Sie bei all Ihren Fragen und Entscheidungen zum Thema „Wohnen und Finanzieren“ begleiten. Der Trend geht eindeutig zum Eigenheim. Doch bis aus Ideen konkrete Pläne werden und aus Träumen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen