TIPICO BUNDESLIGA
"Fußball lebt von Fans"

Felix Luckeneder (r.) matchte sich mit dem TSV im Februar gegen den LASK, hier Sabitzer, ehe der Abbruch erfolgte.
3Bilder
  • Felix Luckeneder (r.) matchte sich mit dem TSV im Februar gegen den LASK, hier Sabitzer, ehe der Abbruch erfolgte.
  • hochgeladen von Benjamin Reischl

Rottenegger Felix Luckeneder kickt für Hartberg in der Bundesliga und hofft auf baldige Rückkehr.

ROTTENEGG/HARTBERG (rei). Im letzten Spiel des Grunddurchgangs führte Felix Luckeneders Hartberg kurzfristig gegen den LASK, ehe es dann eine bittere 5:1-Pleite setzte, doch was danach kam, war für alle noch viel schmerzhafter. Die BezirksRundschau hat sich mit dem Mühlviertler über die aktuelle Situation und die Hoffnung auf die Rückkehr von König Fußball unterhalten.

Hoffnung auf Start

"Mittlerweile möchten wir natürlich wieder zurück auf den Platz, keine Frage", sagt der 26-jährige Innenverteidiger, der mit seinen Hartbergern mit dem Einzug in die Meistergruppe etwas Historisches schaffte. "Im Grunddurchgang haben wir ordentlich aufgezeigt und den einen oder anderen überrascht", sagt Luckeneder, der sich beim TSV Hartberg ein ordentliches Standing erspielt hat. "Der Wechsel im Sommer hat mir gut getan und ich konnte zeigen, was ich drauf habe. Gemeinsam als Mannschaft haben wir uns für die tollen Leistungen belohnt, da ist es natürlich umso bitterer, jetzt, wenn überhaupt, Geisterspiele bestreiten zu können", unterstreicht der Defensivspieler. Die Hoffnung ist bei den heimischen Bundesligisten größer geworden, zumindest bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können. "Wir haben uns alle fit gehalten, aber jeder weiß, dass ein Training mit der gesamten Mannschaft und geschweige denn ein Bundesliga-Spiel etwas ganz anderes darstellen. Es wird sich weisen, wie die Teams Spiele alle drei Tage aushalten", so Luckeneder, bei dem schon auch Wehmut mitschwingt: "Die Gesundheit aller ist das Wichtigste, keine Frage. Wenn ich dann aber an die Spiele gegen den LASK, Sturm oder Rapid denke, die wir in der Meistergruppe vor wohl ausverkauftem Haus bestritten hätten, ist man natürlich ein wenig traurig, denn für solche Spiele trainierst du eine ganze Woche, wenn du weißt, du fährst am Wochenende nach Linz oder Wien. Von dem lebt der Fußball, egal ob in der 2. Klasse oder Bundesliga."
Und gelingt der Restart, stünde der Urfahraner in der 1. Runde vor einer Rückkehr ins alte Wohnzimmer. "Der LASK ist mein Verein, da bin ich groß geworden", sagt er mit Stolz.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen