Ruder-Weltcup startet ab Donnerstag

2Bilder

OTTENSHEIM. Vom 21. bis 24. Juni messen sich 950 Athleten aus 50 Nationen beim Ruder-Weltcup auf der Regattastrecke Linz-Ottensheim. Es ist dies gleichzeitig die Generalprobe für die Ruder-Weltmeisterschaft im nächsten Jahr.
Das von den two-in-a-box-Architekten entworfene Bundesleistungszentrum für Rudern und Kanu ist ja bereits im Vorjahr fertiggeworden. In den vergangenen Wochen gab es dennoch einiges zu tun. Mitarbeiter des Organisationsteams verlegten gemeinsam mit einem Elektrounternehmen mehr als 18 Kilometer Kabel, um neben fairen Wettkampfbedingungen auch die notwendige Kommunikationsinfrastruktur herzustellen. Für den Austausch der Holzelemente auf dem Startfloß, verarbeitete der ehemalige Gemeindebedienste Johann Lindner mehr als drei Tonnen. Zuletzt baute das Bundesheer eine befahrbare Behelfsbrücke, die einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung auf der zwei Kilometer langen Strecke gewährleisten soll. „Es ist viel zu tun, aber wir sind perfekt vorbereitet. Wir sind voll im Zeitplan und können das Endergebnis kaum erwarten,“ zeigt sich der Präsident des Regattavereins Linz-Ottensheim und des Oberösterreichischen Ruderverbandes, Horst Anselm, als Bauherr des Bundesleistungszentrums voller Vorfreude.

Kulinarischer Marktplatz

Während sich die Sportler am Wasser heiße Rennen liefern, findet bei neuen Regattazentrum ein Rahmenprogramm zum Großevent statt. Die BioRegion Mühlviertel verwöhnt an allen vier Wettkampftagen mit regionalen Gerichten und hat sich mit dem „Ruder Fitnessteller 2018“ ein besonderes Schmankerl überlegt. So sollen auch die Zuseher in den Genuss einer „Sportlermahlzeit“ kommen. Der sogenannte kulinarische Marktplatz bietet eine gemütliche Atmosphäre und Live-Musik.

Live-Musik

Den musikalischen Startschuss gibt am Freitag der 24-jährige Oberösterreicher Jakob Busch alias „JackTheBusch“. Mehr als eine Million Zugriffe verzeichnete der Mühlviertler Sänger aktuell auf seinem YouTube-Kanal. Am Samstag übernimmt das Instrumentalensemble Jazzic. Die Musiker aus dem Großraum Linz sorgen mit einer speziellen Mischung aus Jazz, Swing, Latin, Tango, Musettes und Evergreens für Abwechslung. Den Abschluss der Finalrennen macht dann der Musikverein Ottensheim. Mit rund 35 Musikern spielt die Kapelle am Sonntagmittag ein eineinhalbstündiges Konzert unter der Leitung von Kapellmeister Karl Glaser Junior.

Vorläufiger Zeitplan

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:30 – 19:00 Uhr: Vorläufe – Eintritt frei
Freitag, 22. Juni 2018, 9:00 – 17:30 Uhr: Vorläufe und Hoffnungsläufe – Eintritt frei
Samstag, 23. Juni 2018, 9:00 – 18:30 Uhr: Semifinali, Finali C, D und A, B (Para) – Wochenend-Tickets für Sa+So
Sonntag, 24. Juni 2018, 8:30 – 13:00 Uhr: Finali B und A - Wochenend-Tickets für Sa+So

Tickets

Normalpreis
Gratis Eintritt zu den Vorläufen und Hoffnungsläufen am 21. & 22. Juni 2018
Wochenendticket (€ 10,-): gültig an beiden Finaltagen – hier erwerben
Parktickets kosten € 8,- pro Tag - hier erwerben

Autor:

Gernot Fohler aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.