Vorderweißenbach gab Sieg und Tabellenführung in der Nachspielzeit aus der Hand

VORDERWEISSENBACH. In der 92. Minute gab die Union Wippro Vorderweißenbach in der Bezirksliga Nord einen sicher scheinenden Heimsieg gegen Haibach noch aus der Hand: Die Schmankerldorfkicker mussten den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen und damit auch die Tabellenführung an Julbach wieder abgeben. Dabei hätte die Müller-Elf zu diesem Zeitpunkt den Sack schon lange zumachen können. Nachdem Oliver Barth (52.) und Pavel Svoboda (58. – im Bild in der roten Dress im Zweikampf) die 1:0-Pausenführung der Gäste in eine 2:1-Führung gedreht hatten, verabsäumte man es bei einer Reihe von guten Gelegenheiten, den vollen Erfolg vorzeitig klar zu machen.
Die kampfstarken Haibacher hielten bis zum Schluss dagegen und wurden in der Nachspielzeit nach einem Konter belohnt. Nun wartet auf Vorderweißenbach das Kultderby gegen Bad Leonfelden, die Partie geht am kommenden Samstag, 28. Oktober, ab 17.30 Uhr auf der Bad Leonfeldner Sportanlage über die Bühne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen