Tourismusschulen Bad Leonfelden
Beim Prüfungsessen herrschte wieder hohes Niveau

Dominik Süss aus Bad Leonfelden legte die Kochprüfung ab.
  • Dominik Süss aus Bad Leonfelden legte die Kochprüfung ab.
  • hochgeladen von Veronika Mair

BAD LEONFELDEN (vom). Die Schüler der vierten Klassen der Tourismusschulen Bad Leonfelden absolvierten in diesen Tagen ihre Fachprüfungen in Kochen und Servieren. Pro Prüfungstag mussten sechs Schüler ein viergängiges Menü kochen, weitere Sechs waren für je einen Tisch á vier Personen zuständig. Dazu gehörte neben der passenden Dekoration das Bewirten der Gäste. Zuvor war eine Serviceprüfung mit vier Aufgaben abzulegen.

Frühmorgens erfuhren die Prüflinge, welches Menü sie zubereiten mussten. "Wir haben alle Gerichte in den vergangenen Jahren schon einmal im Unterricht gekocht. Jedoch nicht das komplette Menü in einem", so Dominik Süss aus Bad Leonfelden. Er legte an diesem Tag die Kochprüfung erfolgreich ab. "Die größte Herausforderung war für mich die Theorie", sagt er. Heuer im Sommer steht für Süss noch ein Praktikum in der Schweiz an. Nach der Matura im nächsten Jahr hält sich der Bad Leonfeldner die Türen in die Berufswelt offen. Erst wird er den Zivildienst beim Roten Kreuz absolvieren.
Zum Fachkräftemangel im Tourismusbereich meint Süss: "Nicht die Arbeitszeiten sind das Problem, an der Bezahlung muss dringend etwas geändert werden."

Viergängiges Menü wurde serviert

Die Gäste des Prüfungsessen wurden an den Tischen von ihren persönlichen Kellnern begrüßt. Diese empfohlen zu den angekündigten Speisen die passenden Getränke. Als Gruß aus der Küche wurden Aufstriche gereicht. Das Viergangmenü eröffnete ein Rohkostsalatteller und Sesamweckerl. Danach folgte eine Kressecremesuppe. Geschmorte Kalbsbackerl mit Basilikumspätzle und Gemüse wurden als Hauptspeise serviert. Als Abschluss der Gaumenfreuden folgte ein Sonnenblumenauflauf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen