Erfolgreich im zweiten Anlauf

2Bilder

BEZIRK (vom). In der heutigen Berufswelt kommt es immer wieder vor, dass sich Arbeitnehmer beruflich neu orientieren und umschulen lassen müssen – sei es durch Personaleinsparungen, gesundheitliche Probleme oder Firmenpleiten. Ein Thema ist auch immer die unzureichende Berufsausbildung. Ende März waren beim Arbeitsmarktservice (AMS) Linz 9.465 Arbeitslose angemeldet, dabei befanden sich zusätzlich 2.859 Personen in einer AMS-Schulung. "Grundsätzlich sei erwähnt, dass das AMS keine Bildungseinrichtung ist. Wir verbinden Mensch und Arbeit, unser Hauptaugenmerk gilt der Stellenvermittlung. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Menschen ohne Berufsausbildung schlechte Chancen am Arbeitsmarkt haben", erklärt Elisabeth Wolfsegger, Leiterin des AMS Linz. Wenn die Bereitschaft besteht, einen Ausbildungsabschluss nachzuholen, ist dies laut AMS wünschenswert, weil die Arbeitslosigkeit sinnvoll überbrückt wird und die Vermittlungschancen im Anschluss wesentlich höher sind. Zielgruppe sind hier in erster Linie Personen ohne oder mit einer am Arbeitsmarkt nicht mehr verwertbaren Berufsausbildung. "Grundsätzlich sollte die Vermittlung auf einen neuen Arbeitsplatz dann innerhalb von 90 Tagen gelingen. Wo dies nicht der Fall ist, sind die Ursachen zu analysieren", so Wolfsegger.

Finanzierungsmöglichkeiten

Ein wichtiger Aspekt ist auch die Finanzierbarkeit einer Umschulung. Bei Kurskosten beteiligt sich in vielen Fällen das Land OÖ durch das Bildungskonto. Eine Finanzierungsmöglichkeit über das AMS besteht dann, wenn keine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt, oder mit der bisherigen Berufsausbildung keine Vermittlungsmöglichkeit aufgrund fehlender Jobangebote besteht. Eine Besonderheit ergibt sich, wenn der Beruf aus gesundheitlichen Problemen nicht mehr ausgeübt werden kann. In diesen Fällen wird gemeinsam mit möglichen Kostenträgern wie beispielsweise der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) ein Rehabilitationsplan erarbeitet, der das Ziel eines neuen Berufsabschlusses hat.

Autor:

Veronika Mair aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.