Gute Vorzeichen für das Weihnachtsgeschäft

3Bilder
  • Foto: panthermedia_net/Monkeybusiness
  • hochgeladen von Gernot Fohler

BEZIRK (fog). Sporthändler Johann Pötscher, der auch im Einkaufszentrum Ottensheim eine Niederlassung hat, spricht von einem guten Start in das Wintergeschäft. "Fitnessartikel, Winterkleidung und bei den Kindern Skier und Bobs laufen schon jetzt gut." Aber die stärksten Einkaufstage im Weihnachtsgeschäft sind im Sporthandel die ersten beiden Samstage im Dezember die stärksten Einkaufstage. Bei Pötscher werden zunehmend  Gutscheine verkauft, die häufig zwischen Weihnachten und Heiligen Drei Könige eingetauscht werden. "Im Sporthandel hängt viel vom Schnee ab. Wenn die ersten Flocken in Linz fallen läuft auch das Geschäft gut", weiß auch der Kirchschlager Sporthändler Walter Oberneder von Ralf&Walter.

Für Geschäfte mit Spielwaren, wie zum Beispiel Gabauer in Gallneukirchen, ist das Weihnachtsgeschäft essentiell. Gesellschafts- und Brettspiele für Groß und Klein sind nach wie vor begehrt, so Gisela Gabauer. Lego ist ebenso im Trend: Zum Beispiel Technik-Lego oder Ninjago-Lego für die Burschen sowie Elves-Lego für die Mädchen. Es gibt auch Adventkalender von Playmobil und Lego. Die Motive Pferde und Feen seien bei den Mädchen angesagt, betont die Gallneukirchnerin und generell 3D-Puzzles. Gabauer: "Derzeit informieren sich die Eltern der Kinder mittels Katalogen und Broschüren was gerade in ist. Unser Hauptgeschäft beginnt Anfang Dezember bis zum 23. Dezember."

Für Lebensmittel-Einzelhändler Willi Ganglberger, von Spar-Ganglberger in Zwettl und Hellmonsödt beginnt das Hauptweihnachtsgeschäft eine Woche vor dem Heiligen Abend: "Zuerst werden die Getränke geholt und zwei bis drei Tage vor den Feiertagen holen sich die Leute unsere Frischware." Die Stärke von Ganglberger liegt eindeutig im Frischebereich.
Was dem Kaufmann heuer auffällt ist der Absatz von Backwaren. "Heuer wird so früh und so viel gebacken wie noch nie." Normalerweise sei der Höhepunkt bei den Backwaren immer so um den 8. Dezember. Ganglberger ist froh, dass der 24. Dezember ein Sonntag ist. "Dann können die Mitarbeiter im Handel bei ihrer Familie feiern."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen