Simone Kaar
Vorderweißenbacherin erhält Paul-Riebensahm-Preis

2Bilder

VORDERWEISSENBACH. Jährlich wird der beste Vortrag eines jungen Wissenschaftlers von der Arbeitsgemeinschaft für Wärmebehandlung und Werkstofftechnik e.V. (AWT) mit dem mit 2.000 Euro dotierten Paul-Riebensahm-Preis ausgezeichnet. Simone Kaar (27) aus Vorderweißenbach konnte mit ihrem Vortrag im Rahmen des 75. Härtereikongresses in Köln die Jury von der Qualität ihrer Arbeit überzeugen und erhielt den begehrten Preis.

Lebendiger, offener Präsentationsstil

Die Metallurgin präsentierte dem Fachpublikum eine neuartige Wärmebehandlung für die Herstellung von höchstfesten Stählen für Anwendungen im Automobilbereich (Karosseriebau). „Simone Kaar gelang es sehr strukturiert, den Einfluss der Prozesstemperaturen auf die mechanischen Eigenschaften dieser modernen Stähle herauszuarbeiten. Dieses Wissen, in Kombination mit der preiswerten Legierungszusammensetzung, bietet der Automobilindustrie wichtige praxisrelevante Vorteile bei der Anwendung“, so die Begründung der Jury für die Vergabe des Preises. Zusätzlich überzeugte die 27-Jährige die Jury durch einen lebendigen und offenen Präsentationsstil, welcher durch sehr anschauliche Grafiken unterstützt wurde. „In der Darstellung bewies sie hohe didaktische Fähigkeiten, mit denen es ihr gelang, die Zuhörer auf einen spannenden und überzeugenden Vortrag mitzunehmen. Frau Kaar zeigte darüber hinaus ihre hohe fachliche Kompetenz in der anschließenden umfassenden Diskussion“, erklärte der Vorsitzende der AWT, Winfried Gräfen im Zuge der Preisverleihung.

Arbeitet an Dissertation

Die aus Vorderweißenbach stammende Simone Kaar ist Absolventin des Welser FH-Studiums Entwicklungsingenieur Metall und Kunststofftechnik (jetzt: Werkstoffwissenschaften und Fertigungstechnik). Seit drei Jahren arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe von FH-Professor Reinhold Schneider. Dabei beschäftigt sie sich im Rahmen ihrer Dissertation in Kooperation mit der TU Graz und der voestalpine Stahl GmbH mit dem Thema „Entwicklung von Lean Medium Mangan Q&P-Stählen“.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen