10.01.2018, 11:23 Uhr

Ausstellung: "200 Jahre Karl Marx ... die Welt verändern"

Wann? 23.01.2018 19:00 Uhr

Wo? Gemeindesaal , Marktplatz 9, 4100 Ottensheim AT
Ottensheim: Gemeindesaal | OTTENSHEIM. Am Dienstag, 23. Jänner, findet um 19 Uhr die Präsentation der Ausstellung "200 Jahre Karl Marx ... die Welt verändern" im Gemeinderatssaal Ottensheim statt. Die Einführung nimmt Roland Atzmüller vor. Für musikalische Unterhaltung sorgen "Betty Rossa & Gigsante". Der Eintritt ist frei.

Überblick über das „Phänomen“ Marx

2018 gibt es ja einige historische Gedenkjahre. Ein Ereignis ist der 200. Geburtstag des Philosophen, Wissenschaftlers und politischen Akteurs Karl Marx (1818-1883), der eigentlich erst nach seinem Tod weltgeschichtliche Bedeutung erhielt, nachdem sich Bewegungen und Regime auf ihn beriefen; auch solche die nicht das "Reich der Freiheit" - wie es Marx vorschwebte - errichteten.
Dieser runde Geburtstag war Anlass, den Philosophen und politischen Akteur, aber auch den Mensch Marx in einer kleinen aber prägnanten Ausstellung darzustellen, um überblicksweise die Zeit in der er lebte, seine Vorstellungen und auch die Aktualität seines Denkens aufrissmäßig zu zeigen. Die Ausstellung bestehend aus 12 roll-ups, bietet einen Überblick über das „Phänomen“ Marx und soll eventuell zu einer weiteren vertieften Beschäftigung mit den Themen oder Gedanken von Karl Marx anregen, in dem Sinne, den er auch als Spruch seinen Töchtern auf den Weg gab: „An allem ist zu zweifeln“.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit der Abteilung für Gesellschaftstheorie und Sozialanalyse am Institut für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz, dem Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und dem Institut für Angewandte Entwicklungspolitik sowie mit Unterstützung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung. Es handelt sich um eine Wanderausstellung die an verschiedenen Orten in Oberösterreich 2018 gezeigt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.