23.05.2017, 10:44 Uhr

Es wird weiter gerebootet!! Constantin kündigt Neuauflage des Resident Evil Franchise an

(Foto: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=38343768)
Die Welt der Filmstudios muss erst einer verstehen. Nach dem Ausstieg von Milla Jovovich aus dem erfolgreichen Franchise welches von Bernd Eichinger begründet wurde, gab das verantwortliche Studio Constantin Film im Zuge der Filmfestspiele in Cannes gegenüber der Zeitschrift Variety an, dass ein Reboot der Reihe geplant ist, jedoch mit neuer Besetzung.

Der sechste „Resident Evil“ von Jovovich Ehemann Paul W. S. Anderson ist noch nicht mal richtig aus den Kinos, gibt es schon Reboot Ankündigungen. Ob sich die Rückkehr nach Racoon City für den Rechteinhaber Constantin Film auszahlen wird, wird sich noch herausstellen. Eingefleischte Fans der Zombie-Videospieladaptionen gibt es sicher noch genug.

Laut den jüngsten Informationen aus Cannes, soll die Neuauflage der beliebten Filme wieder sechs Teile umfassen, für präzisere Details wie Besetzung, Handlung oder Regie, sei es noch viel zu früh.

Es darf davon ausgegangen werden, dass sich diese Idee aus dem Timing zusammenstellt, das vorsieht, dass in absehbarer Zeit die Filmrechte von „Resident Evil“ wieder an Capcom zurückgehen. Klar das diese Kuh, welche mit den Filmen “Resident Evi” (2002), “Resident Evil: Apocalypse” (2004), “Resident Evil: Extinction“ (2007), „Resident Evil: Afterlife“ (2010), „Resident Evil: Retribution“ (2012) und zuletzt „Resident Evil: The Final Chapter“ (2016) über 1,2 Milliarden US Dollar eingespielt hat, noch gemolken werden will.

Wir sind gespannt !!

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.