06.11.2017, 14:19 Uhr

Gehen gang gegungen - eine literarische Hatscherei

Wann? 19.11.2017 19:00 Uhr

Wo? Pfarrheim, 4201 Gramastetten AT
Maria Hofstätter lädt gemeinsam mit Martin Spitzer, Karl Stirner und Walther Soyka zu einer literarischen Hatscherei nach Gramastetten. (Foto: Mihai M. Mitrea & Stephan Mussil)
Gramastetten: Pfarrheim |

Am Sonntag, den 19. November 2017 gastiert die großartige Schauspielerin Maria Hofstätter mit dem Projekttheater Vorarlberg und der literarisch musikalischen Hatscherei „gehen gang gegungen“ auf Einladung von KuKuRoots ab 19 Uhr im Pfarrsaal in Gramastetten.

„Gehen ist verhindertes Fallen“ wusste Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling.
„gehen, weil das sitzen wieder einmal nichts erbracht hat“ dachte sich Ernst Jandl.
„Wohin geht ein Mensch, wenn er nicht weiß, wo er hingehen soll?“ fragte sich Jenny Erpenbeck.

Über das Gehen kann man geteilter Meinung sein. Während die einen behaupten, immer von verschiedenen Orten fort zu gehen, meinen die anderen, immer zu verschiedenen Orten unterwegs zu sein. Es gibt aber noch eine dritte Art des Gehens, das ist: Einfach unterwegs sein, von Nirgendwo nach Nirgendwo, gehen um des Gehens willen. Fortbewegung, wenn auch zweck- und sinnlose, ist dem Stillstand vorzuziehen!

Gemeinsam mit ihrer kongenialen Partnerin Martina Spitzer und den großartigen Musikern Karl Stirner und Walther Soyka auf Zither und Harmonika gräbt Maria Hofstätter in den Werken von Thomas Bernhard, Friedrich Achleitner, Ernst Jandl, Christoph Ransmayr, Honoré de Balzac, Peter Handke, Henry David Thoreau, Tomas Espedal, Peter Rosei, Julian Schutting.

Um Reservierungen wird gebeten unter kukuroots@utanet.at.
Eintritt: Vorverkauf € 15 /Abendkasse € 18.
Mehr Details zu allen Veranstaltungen finden Sie unter www.kukuroots.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.