20.03.2017, 10:40 Uhr

Neue Details zu den Disney Realfilmen "Aladdin" und "Mulan"

(Foto: Wikipedia / Free Use)
Bekanntermaßen arbeitet Disney gerade mit Regisseur Guy Ritchie an der Real Verfilmung des Zeichentrick Klassikers „Aladdin“. Vor kurzem gab es einen Aufruf zum öffentlichen Casting für die Rolle des Aladdin. Wie sich der Film im Endeffekt gestalten wird, da Ritchie doch den Ruf genießt seinen Filmen („Snatch“, „Rock N Rolla“) einen ganz eigenen Stempel aufzudrücken, wird sich zeigen. Laut Disney Filmpräsident Sean Bailey wollte Ritchie in erster Linie einen Disney Film inszenieren und man kam auf das Thema Aladdin. So Guy Ritchie im Gespräch:

„In meinen Geschichten geht es eigentlich immer um Straßengauner. Ich weiß, wie man so etwas macht. Und Aladdin ist ein klassischer Straßengauner, der es zu etwas bringt.“

Die Idee eines, laut seinen Worten, energiegeladenen Guy Ritchie-Disney-Musicals, weckte Begeisterung bei Bailey und Ritchie wurde beauftragt, die „Aladdin“ Verfilmung durchzuführen. Fixiert ist jedenfalls, dass „Aladdin“ wieder ein Musikfilm werden soll, der alle Attribute aufweist, die ein klassischer Disney Film eben haben muss.

Anders da die kommende Verfilmung eines anderen Disney Megaprojekts – „Mulan“. So soll die Geschichte um die chinesische Volksheldin, die sich der Männergesellschaft entgegenstellt um ihren kranken Vater zu schützen, ohne die klassische Musik auskommen, was aber nur schwer vorstellbar ist. Laut den Worten von Sean Bailey strebt man einen Film an, der einen Touch von Ridley Scott bekommen und die Geschichte von Hua Mulan auf neue Weise erzählen soll. Regisseurin wird Niki Caro („Whalerider“) sein und das Projekt hat derzeit einen angestrebten Starttermin mit Anfang November 2018. Wie sich ein derartiger Film mit viel Realismus und keiner Musik, mit dem geplanten Sony Pictures „Mulan“ Film verträgt, bleibt abzuwarten denn, ähnlich wie bei den „Herkules“ Filmen 2014 sieht es dann so aus, als kämen 2 Filme mit identem Thema auf uns zu. Darüber hinaus stelle man sich Disney`s „Mulan“ ohne das berühmte „Reflection„ und vielleicht sogar ohne Mushu vor…..

Weiters in Arbeit sind noch „The Jungle Book 2“, Jon Favreau`s „König der Löwen“ und auch eine weitere „Schneewittchen“ Adaption steht noch am Disney Terminplan.

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.