13.02.2017, 11:32 Uhr

Neues von Warner Bros. Pictures - "Unforgattable: Tödliche Liebe"

(Foto: Von unbekannt - SVG erzeugt mit Inkscape; EPS konvertiert von Leyo, Logo, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=4160235)

Kinostart: 27.04.2017

Warner Bros. Pictures’ dramatischer Thriller „Unforgettable: Tödliche Liebe“ ist der erste Film, den die renommierte Produzentin Denise Di Novi („Crazy, Stupid, Love.“, „Focus“) selbst inszeniert.

Katherine Heigl („27 Dresses“, „Beim ersten Mal“), Rosario Dawson (die „Sin City“-Filme) und Geoff Stults (TV-Serie „Odd Couple“) übernehmen die Hauptrollen. Bei „Unforgettable: Tödliche Liebe“ arbeiten Heigl und Di Novi erneut zusammen, nachdem sie bereits „So spielt das Leben“ gemeinsam gedreht haben.

Zu den Hauptdarstellern zählen die junge Schauspielerin Isabella Rice („True Blood“), Simon Kassianides (TV-Serie „Agents of S.H.I.E.L.D.“), Whitney Cummings („Die Trauzeugen AG“), Robert Wisdom (TV-Serie „Ballers“) sowie Film- und TV-Star Cheryl Ladd.

Produziert wird der Film von Di Novi, Alison Greenspan („Wenn ich bleibe“) und Ravi Mehta („Zwei vom alten Schlag“). Lynn Harris ist als Executive Producer an Bord. Das Drehbuch verfasste Christina Hodson.

Tessa Connover (Heigl) leidet immer noch darunter, dass ihre Ehe gescheitert ist, als ihr Ex-Mann David (Stults) sein neues Glück findet und sich mit Julia Banks (Dawson) verlobt. Damit zieht Julia nicht nur in das Haus, das Tessa und David gemeinsam bewohnt haben, sondern sie mischt sich auch ins Leben ihrer gemeinsamen Tochter Lilly (Isabella Rice) ein. Obwohl es für Julia gar nicht so leicht ist, ihre neue Rolle als Ehefrau und Stiefmutter zu definieren, ist sie dennoch davon überzeugt, den Mann ihrer Träume gefunden zu haben, weil er ihr helfen wird, ihre eigene traumatische Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch Tessas Eifersucht steigert sich bald zur Besessenheit: Sie schreckt vor nichts zurück, um Julias Traum in den ultimativen Albtraum zu verwandeln.

Zum kreativen Team gehören der mehrfach für den Oscar® nominierte Kameramann Caleb Deschanel („Der Stoff, aus dem die Helden sind“, „Der Unbeugsame“)

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.