20.06.2017, 13:50 Uhr

Regie und Darsteller - alles neu im sechsten "Transformers"?

(Foto: © Paramount Pictures)
Nachdem Action Star Mark Wahlberg im vierten „Transformers“ für den Star der ersten drei Filme - Shia LaBeouf – eingesprungen war, sah es kurzzeitig so aus, als wäre dies eine einmalige Sache. Wahlberg hatte angekündigt, nur weitermachen zu wollen, wenn auch Regisseur Michael Bay am Projekt dran bleibt. Da dieser aber schon seit mehreren Teilen immer wieder seinen Ausstieg aus dem Franchise bekräftigte, war die Sache am kippen. Nun ist Bay aber doch noch mal auf den Chefsessel geklettert und holte Wahlberg für den am Donnerstag den 22.06 startenden fünften Teil, wieder für seine Rolle als Cade Yeager mit ins Boot.

Nun ist es aber anscheinend wirklich vorbei mit Wahlberg und Optimus Prime. In einem Interview in dem Wahlberg ansprach, dass die längeren Haare allein schon Grund genug wären nicht weiterzumachen, bekräftigte er, definitiv nicht noch einen „Transformers“ machen zu wollen. Regisseur Bay verlässt das Universe - zumindest in der Regie – seinen Angaben zufolge endgültig.

Als Produzent bleibt er anscheinend noch erhalten, da er schon einiges für das „Transformers“ Franchise vorausgesagt hat. Es soll mit anderen Regisseuren noch weitere Filme geben – so wie das Spin off „Bumble Bee“ für den 19. Juli 2018. Auch von einer Serie war schon die Rede. Hierfür sind ja bekanntermaßen schon Travis Knight und Heilee Steindfeld gecastet. Der sechste „Transformers“ ist derzeit für den 27. Juni 2019 avisiert. Bleibt abzuwarten, ob es sich Michael Bay vielleicht doch nochmal überlegt, oder ob frischer Wind in die Welt der Alien Roboter weht.

Beitrag erstellt von:
Lindorfer Bernhard / Film-Total
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.