23.05.2017, 14:03 Uhr

Vom Strand zur Party

Color Blocking ist wieder im textilen Trendpool angelangt. (Foto: Palmers)

Die Bademode der diesjährigen Sommersaison stellt sich besonders individuell und vielseitig vor.

OTTENSHEIM (vom). Wenn der Winter sich zurückzieht und im Frühling die ersten warmen Sonnenstrahlen das Gemüt erfreuen, erwacht die Sehnsucht nach Palmenstränden und Meeresrauschen. Spätestens zu Beginn der Badesaison gibt es auch wieder neue Trends in Sachen Bademode. "Palmen-Muster, Häkel-Optik, Fransen, Crochet Tuniken und Ornament-Prints in leuchtenden Gypsy-Nuancen sind diese Saison angesagt", weiß die Filialleiterin von Palmers Ottensheim. Gefragt ist auch die Serie „Metallic Block“. Geblockt werden aber im Gegensatz zu den Jahren davor keine knalligen Nuancen, sondern gedeckte Schlamm- und Grautöne. Fühlt sich jemand im Bikini nicht richtig wohl, sind diese Saison auch wieder Badeanzüge angesagt. Hier setzt sich 2017 die Devise „Weniger ist mehr“ fort: Schlicht im Baywatch-Look mit Zipp am Dekolletee ist jede Frau ein Hingucker.

Bademode ruft Ahoi

Wer es dezenter und figurfreundlicher mag, kann auch zum klassischen Marinelook mit Streifen und eher hochgeschnittenen Höschen in Kombination mit Triangel- und Bandeau-Oberteilen greifen.
Auch die Accessoires kommen in diesem Jahr bei den Bademodetrends nicht zu kurz: Farblich abgestimmte Strandkleider sind ebenso absolut „in“, wie die dazu passenden Badetaschen, Strandtücher oder Badepantoffeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.