08.11.2017, 12:05 Uhr

Vortragsabend stand im Zeichen des Bluthochdrucks

(Foto: Neubauer)
EIDENBERG. Unter dem Titel „Bluthochdruck – der stille Killer“ stand der Vortragsabend, den die Gesunde Gemeinde Eidenberg kürzlich veranstaltete. Dabei referierte Thomas Weber von der kardiologischen Abteilung des Klinikum Wels-Grieskirchen. Er wies auf die Wichtigkeit des „Blutdruckmessens“ hin, denn laut Statistik leidet jeder vierte Österreicher an Bluthochdruck und ist sich dessen aber gar nicht bewusst. Das Fatale an Bluthochdruck ist, dass man ihn nicht spürt aber seine Folgen sehr oft tödlich sein können oder ein Leben mit bleibender Behinderung nach sich ziehen. Bluthochdruck lässt auch die Gefäße schneller altern. Wer sein persönliches Gefäßalter erfahren wollte, konnte dies vor dem Vortrag von Apothekerin Maria Hofinger (Eigentümerin Blütenapotheke Traun) bestimmen lassen. Neben der regelmäßigen Blutdruckkontrolle kann man durch einen gesunden Lebensstil selbst viel zu einer Verbesserung des Blutdrucks und seines Gefäßalters beitragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.