22.11.2016, 08:20 Uhr

1.500 Euro SOS-Kinderdorf gespendet

(Foto: Theatergruppe Altenberg)
ALTENBERG. Im Sommer des heurigen Jahres spielte die Theatergruppe Altenberg das Stück „Spuren des Lebens“ von Michaela Schatzl. Bereits zur Tradition ist es in unserer Gruppe geworden, bei jeder Theaterproduktion einen Geldwert von 1.500 Euro an eine Hilfsorganisation zu geben. In diesem Jahr entschieden sich die Spieler für das SOS-Kinderdorf Rechberg. Am 13. November 2016 fuhren einige unserer Theaterer nach Rechberg um diese Spende zu überreichen. Es wurde aber nicht nur Geld gespendet, sondern auch mit einigen Kindern des Kinderdorfes ein Theaterworkshop veranstaltet.
Johanna Seyr, Obfrau der Theatergruppe: „Wir hatten einen netten Nachmittag und durften die Kinder etwas kennenlernen. Wir haben uns sehr schnell gegenseitig ins Herz geschlossen und verbrachten einen lustigen gemeinsamen Nachmittag.“
Ein Dankeschön nochmal an die Leitung des Kinderdorfes, Reinhold Kapusta, dass wir die Kinder auch persönlich kennenlernen durften.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.