18.10.2017, 13:33 Uhr

Hart umkämpftes Remis in der 1. Nord

Ruppig ging es am Wahlsonntag unterhalb der Gis zu: Am Ende gab es keinen Sieger im 1. Nord-Hit.

Mit 1:1 trennten sich Lichtenberg und Reichenthal in einem von Karten geprägten Mühlviertler Derby.

BEZIRK (rei). Neun gelbe Karten sowie zwei Mal Gelb-Rot und einmal glatt Rot. Schiedsrichter Daniel Postlbauer musste wohl öfter als sonst den Karton zücken. Im Nachhinein waren die beiden Teams aber selbst für die Karten-Flut verantwortlich, spielten diese phasenweise zu hart.

Serie wurde gestoppt
Lichtenberg verbuchte zuletzt zwei Pleiten und einen Sieg. "Mit einem Remis zu Hause sind wir nicht zufrieden, die Chancenauswertung muss deutlich besser werden", so Sportchef Kurt Koblmüller. Für die Kicker aus Reichenthal war es der zweite Zähler in dieser Saison. Weitere Punkte sollten dringend folgen, liegt die Mayerhofer-Elf doch am letzten Platz der "Nord". Chance dazu gibt es bereits am Sonntag im Duell gegen den Liga-Neuling aus Oberneukirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.