19.09.2014, 11:34 Uhr

Hattmannsdorfer besuchte Diakoniewerk in Gallneukirchen

OÖ-Hilfswerk Geschäftsführerin Viktoria Tischler, Rektorin des Evangelischen Diakoniewerks Christa Schrauf und OÖ-Hilfswerk Obmann Wolfgang Hattmannsdorfer (v. l.). (Foto: OÖ. Hilfswerk)

Austausch über gesellschaftspolitische Themen mit Diakoniewerk-Rektorin Schrauf

GALLNEUKIRCHEN. Um die Zusammenarbeit zu vertiefen, trafen sich kürzlich der Obmann des oberösterreichischen Hilfswerks, Wolfgang Hattmannsdorfer, und die Rektorin und Vorsitzende des Vorstands des Evangelischen Diakoniewerks, Christa Schrauf, in Gallneukirchen zu einem ersten Arbeitsgespräch. Vor allem im Bereich der mobilen Frühförderung – also der Unterstützung von entwicklungsauffälligen oder -verzögerten sowie behinderten Kindern – gibt es eine Verbindung im Tätigkeitsfeld der beiden Einrichtungen.

Hattmannsdorfer und Schrauf nutzten die Gelegenheit aber auch, um sich gegenseitig weitere Arbeitsfelder des Diakonie- bzw. Hilfswerks zu präsentieren. Das Gebiet der Behindertenarbeit des Evangelischen Diakoniewerks stieß dabei auf reges Interesse beim OÖ Hilfswerk-Obmann. „Wir haben beschlossen, bei gesellschaftspolitischen Themen wie der Pflegekräfteausbildung sowie der Behindertenarbeit, auch weiterhin im Dialog zu bleiben“, so Hattmannsdorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.