12.02.2018, 15:12 Uhr

In Gramastetten waren die Narren los: Faschingsumzug 2018

GRAMASTETTEN. Zahlreiche Besucher ließen sich am Faschingssonntag das närrische Treiben in Gramastetten nicht entgehen. Der vom SV Gramastetten und der Marktgemeinde veranstaltete Faschingszug verwandelte den Rodlmarkt zur Narrenhochburg des Bezirks. In unzähligen Arbeitsstunden ließen mehr als 20 Gruppen ihrer Kreativität freien Lauf und präsentierten aktuelle Themen. Unter anderem war der Ableger von DSDS als „Gramastetten sucht den Superstar“, ein übergroßes Baustellenradio sowie ein Wagen zum „Gratis-Kindergarten“ zu Gast. Aber auch regionale Themen wie die neue geplante „Rodl-Hängebrücke“ oder die Neugestaltung der Jahresstiege wurden lustig und sehr aufwendig dargestellt.
Das meistbestaunte und fotografierte Objekt war aber der in St. Veit entworfene und „extra eingeflogene“ Flieger von Fly Niki. „Ich bedanke mich bei allen teilnehmenden Gruppen für die tolle Umsetzung ihrer Ideen und bei den zahlreichen Besuchern für ihr Kommen", freut sich Bürgermeister Andreas Fazeni über die gelungene Veranstaltung im Rahmen des heurigen Jubeljahres „500 Jahre Markt Gramastetten“. „Auf Grund der zahlreichen freiwilligen Helfer und der guten Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und Polizei konnten wir für einen reibungslosen Ablauf sorgen“, bedankt sich SVG-Obmann Harald Berndorfer bei allen Beteiligten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.