02.02.2018, 10:43 Uhr

Medienskitag: Ein Hauch von Olympia auf dem Sternstein

Von links: Stefan Bieringer (VÖLKL), Andreas Eckerstorfer (Sternsteinlifte), die ERIMA-Models Christoph Ganglberger und Lisa Keplinger, Manfred Schietz (Marketcalling), Angela und Hans Pötscher (Intersport Pötscher), Gerhard Zettler (Sternsteinlifte) und die ERIMA Österreich-Chefs Michael Klimitsch und Willy Grims. (Foto: Sternsteinlifte/beha-pictures)
BAD LEONFELDEN. Ihr ganz persönliches „Olympia-Feeling“ genossen kürzlich zahlreiche oö. Medienvertreter auf dem Sternstein: Wurde ihnen doch dort nicht nur die ERIMA Olympiakollektion für die bevorstehenden Spiele in Pyeongchang, sondern auch ein Skitag vom Feinsten geboten.
Verantwortlich dafür war trotz der etwas durchwachsenen Witterung die Skifirma Völkl, die die neuesten Modelle mit im Gepäck hatte. Diesen konnten die Medienvertreter beim freien Skifahren und beim Stangencarven „auf den Zahn“ fühlen.

Dazu brachten die ERIMA Österreich-Chefs Willy Grims und Michael Klimitsch in Kooperation mit Intersport Pötscher die ERIMA Olympiakollektion für die bevorstehenden Spiele in Pyeongchang auf den Sternstein. Diese wurde erstmals in Oberösterreich offiziell präsentiert und sorgte gemeinsam mit den trendigen Mützen von Eisbär für Begeisterung. Über diese freuten sich auch die Sternstein-Geschäftsführer Gerhard Zettler und Andreas Eckerstorfer. Die beiden zogen eine erste, noch inoffizielle Bilanz über die laufende Saison: Diese hat das Potenzial, eine der besten in der Geschichte des Mühlviertler Skigebietes zu werden: Durch die hervorragende Frequenz seit Anfang Dezember könnte die magische Marke von 70.000 Besuchern getoppt werden. Entscheidend dafür werden die nächsten Wochen, in der mit den Semesterferien eine besonders umsatzstarke Zeit noch bevorsteht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.