31.08.2016, 09:34 Uhr

Traditionelle "Pressejause" ging in die zweite Runde

Die Vertreter der ÖVP Urfahr-Umgebung freuten sich, die Redakteure des Bezirks in gemütlicher Atmosphäre kennen zu lernen. (Foto: Johannes Kapl)
BEZIRK. Im vergangenen Jahr veranstaltete die OÖVP Urfahr-Umgebung erstmals eine "Pressejause" mit dem Ziel, einen Austausch zwischen den Abgeordneten, OÖVP-BürgermeisterInnen, Ranghöchsten und den Bezirksobleuten der Teilorganisationen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung mit den regionalen Pressevertretern zu ermöglichen. Dieses Jahr fand die Pressejause in lockerer Atmosphäre im Panoramastüberl in Lichtenberg zum zweiten Mal statt.

Gute Zusammenarbeit notwendig

Bezirksparteiobmann Mag. Michael Hammer konnte die Gelegenheit nutzen, um die Anwesenden über die aktuelle Situation und wichtige Themen im Bezirk zu informieren. Gerade beim Asyl-Thema und der damit verbundene Diskussion um Unterkünfte in der Region sei eine Abstimmung zwischen den Gemeinden und eine gute Zusammenarbeit notwendig. Dieses Thema habe die Gemeinden im Bezirk im letzten Jahr stark beschäftigt, so Hammer. Aber auch andere Anliegen, wie die ganztägige Kinderbetreuung, die Verkehrssituation mit Westring, Eisenbahnbrücke und der Diskussion um die Mühlkreisbahn sowie die Arbeitsmarktsituation strich Hammer als Schwerpunkte für die künftige Arbeit der OÖVP hervor. Die Pressejause war ein voller Erfolg. Michael Hammer möchte diese auch zu einer jährlichen Tradition zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch machen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.