16.09.2014, 14:34 Uhr

16 neue Klimabündnis-Betriebe im Mühlviertel

Beim Maurerwirt in Kirchschlag feierten 16 neue Betriebe der Region Sterngartl-Gusental ihre Aufnahme ins Klimabündnisbetriebe-Netzwerk. (Foto: Klaus Grininger/Klimabündnis OÖ)
KIRCHSCHLAG. Beim Maurerwirt fand die feierliche Aufnahme von 16 Unternehmen in den Kreis der Klimabündnis-Betriebe statt. Die Urkunden wurden von Klimabündnis OÖ-Regionalstellenleiter Norbert Rainer und der Landessprecherin der Grünen OÖ, Maria Buchmayr, überreicht. Die neuen Betriebe sind die Firma Schütz Technik aus Sonnberg, Ganglberger Installationen aus Alberndorf, die Engerwitzdorfer RKP Elektrotechnik und der Keck Roadlhof in Ottenschlag. Aus Hellmonsödt sind folgende Betriebe neu dabei: Ingenieurbüro Erich Stadler, Griningers Let's do it, Raiffeisenbank, Look Salon Cupak und der Reiterhof Pelmberg. Aus Kirchschlag wurden die Gruppenpraxis Deim & Schütz, die Adalbert-Stifter-Schule, das Gemeindeamt, der Kindergarten, die Firma Göweil Maschinenbau sowie die Landwirte Christa und Stefan Göweil und Paul Anzinger aufgenommmen.

Die neuen Mitglieder engagieren sich besonders umfassend im Klimaschutz. Sie erzeugen ihren eigenen Strom mittels Photovoltaik sowie Raumwärme mit Solarthermie. Die Betriebe setzen auf Wärmedämmung, effiziente Heizsysteme, ernergiesparende Beleuchtung sowie einen klimafreundlichen Fuhrpark. Faire Beschaffung ist ebenso ein Thema wie regionale, biologische Verpflegung der Mitarbeiter sowie deren Schulung in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.